retracement

Nur mal so am Rande.. DAX mit Punktlandung am 38er Fibonacci

28.3.2018 / 19.19 Uhr

Das Chaos geht intraday weiter – die Bullen und Bären kämpfen was das Zeug hält. Heute fiel der Kassa-DAX bis 11.726. Von dort aus gelang bis zum Xetra-Close eine Erholung bis 11.940. Alles weiterhin sehr fragil (auch der S&P 500 hängt noch an der SMA 200).

Um den Blick auf das übergeordnete Bild zu schärfen, blicken wir heute ausnahmsweise auf den Wochenchart. Hier sieht man, dass das 38,2-Prozent-Fibonacci-Retracement der Rallye von 2016 bis 2018 exakt bei 11.726 liegt. Genau diese Marke wurde heute intraday getestet.

Zufall?

Gelingt es den Bullen, dieses Tief zu verteidigen und – noch besser – diese Wochenkerze zu einer schönen Bull Candle zu verwandeln, könnte der Abwärtsmove bereits sein Ende gesehen haben. Wenn nicht, werden wir uns an tiefere Targets gewöhnen müssen.

DAX (Wochenchart):

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

DAX Future Update 12.4.2017: Fibo Time!

12.4.2017 / 7.50 Uhr

Der DAX Future kam gestern nicht über den ersten nennenswerten Widerstand bei 12.260 hinaus und drehte nach US-Börsenöffnung dynamisch nach unten ab. Das Tagestief lag bei 12.070 – damit wurde das 61,8er Fibonacci Retracement um rund 10 Punkte unterschritten. Nur etwa eine Stunde später stand der Kontrakt wieder 100 Punkte höher – ein klarer “Beweis” für die Signifikanz von Fibonacci-Levels.

Mit dem vollen Pullback auf das 61,8er Fibo bei 12.070/12.080 ist nun ein wichtiger Punkt im Chart eingebrannt. Marktteilnehmer, die den Rücklauf kaufen wollten, hatten die Gelegenheit. Jetzt haben die Bullen die Chance, endlich für den neuen Aufwärtsimpuls zu sorgen.

  • Erste Supports heute: 12.170/12.140
  • Unter 12.070/12.050 regieren die Bären, von einer Korrektur kann dann nicht mehr gesprochen werden
  • Läuft der Markt über 12.250 und dann auch über 12.290/12.300, darf auf Sicht von Tagen mit einem Wiedersehen mit dem Allzeithoch gerechnet werden

FDAX (30min):

Bund Future: Hammer+Fibo+Divergenz=Erholungspotenzial

14.31 Uhr

Der Bund Future markierte gestern ein Tagestief am 38er Fibonacci-Retracement, es wurde zudem eine Fast-Hammer-Candle ausgebildet. Dazu kommt eine positive Divergenz im RSI, da das jüngste Tief im Chart von einem höheren Tief im Oszillator begleitet wurde. Die Bullen lassen sich an so einer Stelle nicht lange bitten und hieven den Bund heute um aktuell 90 Ticks nach oben.

Solange das gestrige Low nicht unterschritten wird, ist mit einer Erholung zu rechnen – vor allem bei einem Bruch der 151,35er Zone.

Bund Future (daily):

bund110615

3 Kerzen, die es in sich haben! DAX, Euro Stoxx 50 und Bund

8.22 Uhr

Was für ein interessanter Tag gestern. Fangen wir mit dem guten alten DAX an. Dieser stabilisierte sich exakt im Zielbereich und schloss bei 11.407 Punkten. Der Future notiert aktuell über dem gestrigen Hoch, sodass heute gute Chancen auf eine Aufwärtsbewegung bestehen. Das 38er Fibonacci-Retracement-Low bei 11.160/180 fungiert damit ab sofort als wichtiges Stop-Level für Long-Versuche. Der erste Widerstand nach oben liegt im Bereich 11.640. Gelingt in den nächsten Tagen ein Close oberhalb dieser ehemaligen Unterstützung, ist der Chart wieder im grünen Bereich und wir können uns auf neue Highs freuen.

DAX (daily):

dax080515

Noch eine Fibonacci-Toplandung gab es beim Euro Stoxx 50. Der Chart sagt alles: Hammerkerze exakt am Fibonacci-Trenlinien-Cluster. Auch hier könnte die Korrektur bereits zu Ende sein, wenn die Bullen bei vollen Kräften sind.

Euro Stoxx 50 (daily):

eurostoxx50_080515

Und hier ein Chart des Bund Future, der zuletzt massiv unter Druck geraten ist (Zinsen können auch steigen, oh ja). Gestern wurde ein massives Reversal generiert, nachdem der Future intraday unter die 200-Tage-Linie fiel. Eine Long-Position läuft seit gestern, mal sehen was die nächsten Tage nach diesem Shakeout bringen.

Schönes Wochenende!

Bund Future (daily):

bund_080515

DAX: 11.170

14.46 Uhr

Nach dem gestrigen Einbruch (gleiche Ausdehnung wie die Abwärtswelle der Vorwoche) zeigt sich heute eine korrektive Erholung. Aktuell steht der DAX bei 11.535 Punkten. Das bearishe Hauptszenario ist im Chart eingezeichnet: Interessanterweise liegt bei 11.170 das 127er Fibonacci-Projektionsziel als auch das 38er Retracement im Tageschart.

Eine Umstellung von “negativ” auf “neutral” erfolgt daher erst bei einer Etablierung oberhalb der 11.650/11.700er Marke.

Schönes (langes) Wochenende!

DAX (60min):

dax300415

 

 

Wie gehts weiter mit dem DAX + Übersicht aller 30 Indexmitglieder!

8.19 Uhr

Der gestrige Handelstag sollte dynamisch ausfallen und er war es auch: fast 500 Punkte Tagesspanne und damit der heftigste Tag des Jahres. Die Unterstützung wurde massiv durchbrochen und eine Art SKS-Formation nach unten aufgelöst. An der DAX-Analyse von letzter Woche, die eine Korrektur bis in den Bereich vorsieht, hat sich nichts geändert, solange kein Anstieg über die 11.650 gelingt.

Der Bereich 11.180 (dort liegt das 38er Fibonacci-Retracement) fungiert dabei als Mindestziel.

DAX (daily):

dax300415

Und nun ein Update aller DAX-Aktien. Alle bis auf RWE und Lufthansa bewegen sich oberhalb ihrer 200-Tage-Linie (grüne Charts). Den stabilsten Trend weist nach wie vor die SAP-Aktie auf, während viele Werte “toppig” aussehen – zumindest aus kurz- bis mittelfristiger Sicht. Zur besseren Ansicht bitte einfach Anklicken.

DAX Einzelwerte (daily):
dax aktien_30 04 15

EuroStoxx 50 an Schlüsselstelle!

08:06 Uhr

Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 notiert an DER Schlüsselstelle schlechthin, damit hat sich seit der letzten Analyse Mitte September (siehe hier) per Saldo nichts getan.

Welche Schlüsselstelle? Am Freitag schloss der Index EXAKT auf dem Fibonacci-Retracement bei 2.601 Punkten – zum dritten Mal. Entweder der Index schießt nach oben raus (dann wären nochmals 400 Punkte drin) oder aber er prallt an dieser Hürde ab. Bald wissen wir mehr!

 

EuroStoxx50 (weekly):

eurostoxx50_071212c

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

EuroStoxx 50 an Schlüsselstelle!

08:06 Uhr

Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 notiert an DER Schlüsselstelle schlechthin, damit hat sich seit der letzten Analyse Mitte September (siehe hier) per Saldo nichts getan.

Welche Schlüsselstelle? Am Freitag schloss der Index EXAKT auf dem Fibonacci-Retracement bei 2.601 Punkten – zum dritten Mal. Entweder der Index schießt nach oben raus (dann wären nochmals 400 Punkte drin) oder aber er prallt an dieser Hürde ab. Bald wissen wir mehr!

 

EuroStoxx50 (weekly):

eurostoxx50_071212c

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Edelmetalle: Wo dreht Gold und Silber wieder nach oben?

12:45 Uhr

Die Edelmetalle sind von ihren Highs etwas zurückgekommen, sodass sich unweigerlich die Frage nach einem Ende des Pullbacks stellt. Hierzu folgender 3-Stunden-Chart inkl. Trendkanal und Fibo-Levels. Das Ergebnis:

Silber: Optimal wäre ein Rücklauf bis maximal 33,05 (38er Fibo) bzw. 33.51 (61er Fibo)
Gold: Mögliche Pullbackziele sind 1.754 (38er Fibo) bzw. 1.747 (Breakout High) und 1.739 (61er)

In diesen grün markierten Bereichen sind Buy Limits attraktiv und das bei engen Stopps..

Silber & Gold (180min):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Edelmetalle: Wo dreht Gold und Silber wieder nach oben?

12:45 Uhr

Die Edelmetalle sind von ihren Highs etwas zurückgekommen, sodass sich unweigerlich die Frage nach einem Ende des Pullbacks stellt. Hierzu folgender 3-Stunden-Chart inkl. Trendkanal und Fibo-Levels. Das Ergebnis:

Silber: Optimal wäre ein Rücklauf bis maximal 33,05 (38er Fibo) bzw. 33.51 (61er Fibo)
Gold: Mögliche Pullbackziele sind 1.754 (38er Fibo) bzw. 1.747 (Breakout High) und 1.739 (61er)

In diesen grün markierten Bereichen sind Buy Limits attraktiv und das bei engen Stopps..

Silber & Gold (180min):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 11/09/2012: FDAX mit neuem Jahreshoch

22:30 Uhr

Der FDAX fiel heute früh auf den Pivot S1 bei 7.174 Punkten (und zwar exakt!), um anschließend nach oben zu laufen. Wow, das hatte ich nicht auf der Rechnung, das war ja nicht mal ein 23er Retracement. Das Kursziel 7.331 wurde nachmittags jedenfalls fast erreicht! Der S&P 500 stieg dagegen nur um 0,3% und konnte damit kein neues Jahreshoch generieren. Interessant ist die Entwicklung beim Nasdaq: Die Leader-Aktie schlechthin, Apple, scheint angeschlagen – jedenfalls wenn man sich die gestrige Tageskerze anschaut. Die negativen Divergenzen beim RSI und das Verkaufssignal beim MACD mahnen jedenfalls zur Vorsicht!

Ach ja, der Euro/Dollar hat heute ebenfalls einen kräftigen Schub bekommen, das Tageshoch lag bei rund 1,2870, dort verläuft die 200-Tage-Linie! Apropos 200er Linie: Auch der Bund Future notiert gerade an dieser Durchschnittslinie…

 

Intraday Performance:

 

 

FDAX (10min): S1 Support exakt getestet, dann massiver Upmove…

 

Nasdaq100 (daily): Wird das ein Fake-Out?

 

Apple (daily): Kleines Doppeltop?

 

Euro/Dollar (daily):

 

Bund Future (daily):

 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 11/09/2012: FDAX mit neuem Jahreshoch

22:30 Uhr

Der FDAX fiel heute früh auf den Pivot S1 bei 7.174 Punkten (und zwar exakt!), um anschließend nach oben zu laufen. Wow, das hatte ich nicht auf der Rechnung, das war ja nicht mal ein 23er Retracement. Das Kursziel 7.331 wurde nachmittags jedenfalls fast erreicht! Der S&P 500 stieg dagegen nur um 0,3% und konnte damit kein neues Jahreshoch generieren. Interessant ist die Entwicklung beim Nasdaq: Die Leader-Aktie schlechthin, Apple, scheint angeschlagen – jedenfalls wenn man sich die gestrige Tageskerze anschaut. Die negativen Divergenzen beim RSI und das Verkaufssignal beim MACD mahnen jedenfalls zur Vorsicht!

Ach ja, der Euro/Dollar hat heute ebenfalls einen kräftigen Schub bekommen, das Tageshoch lag bei rund 1,2870, dort verläuft die 200-Tage-Linie! Apropos 200er Linie: Auch der Bund Future notiert gerade an dieser Durchschnittslinie…

 

Intraday Performance:

 

 

FDAX (10min): S1 Support exakt getestet, dann massiver Upmove…

 

Nasdaq100 (daily): Wird das ein Fake-Out?

 

Apple (daily): Kleines Doppeltop?

 

Euro/Dollar (daily):

 

Bund Future (daily):

 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!