nasdaq 100

Der Kampf an der SMA 200 geht weiter – beim DAX und in den USA!

8.16 Uhr

Der DAX lief gestern nach der Gap-Eröffnung fast bis zum Freitagstief, scheiterte letztendlich an der runden 11.000er Marke. Folglich wurde nur eine ziemlich schwache Kerze im Tageschart hinterlassen. Der Close lag bei 10.890 (-1,5%). Die EMA 200 wurde immerhin verteidigt, die SMA 200 liegt ca. 200 Punkte tiefer bei 10.610 Punkten.

Die 11.000er Marke gilt ab sofort als Long-Trigger, die 10.800er weiterhin als Stop für Long-Positionen.

DAX (daily):

DAX060615

Auch in den USA setzt sich den Kampf an der Durchschnittslinie fort: Dow Jones, Nasdaq 100 und auch der S&P 500 befinden sich knapp oberhalb bzw. direkt auf ihrer SMA 200. Der Transportsektor hat diese bereits vor Wochen nach unten gebrochen.

US-Indizes (daily):

usa060615

Good Trading!

Aktienmarkt: US-Märkte geben Gas, DAX-Future explodiert nach Kassa-Close!

23.30 Uhr

Was für ein Tag. Zuerst das Reversal beim DAX, dann gleich ein Durchbruch des Vortageshochs – das Tageshoch lag bei 11.290 Punkten, also fast 500 Punkte vom Tief entfernt! Goldene Zeiten für Daytrader, wenn man auf der richtigen Seite investiert ist 😉

Für morgen stehen die Weichen auf long!

Und so lief es am US-Markt: Nasdaq100, S&P 500 und Dow stehen kurz vor neuen Highs, der Transportindex notiert weiterhin unter der SMA, aber immerhin gibt es hier eine stabile Range, die beim Ausbruch nach oben schnelle Folgegewinne bringen sollte.

usa190615Gute Nacht!

US-Aktienmärkte auf Messers Schneide!!

16.00 Uhr

Die heutige US-Eröffnung fällt negativ aus, damit rückt eine Entscheidung immer näher. Der Blick auf die Charts sagt alles:

  • Der Transportindex hat sein Hoch bereits im Dezember 2014 markiert, seitdem seitwärts/abwärts
  • Der Dow Industrial hat sein Feb/März ebenfalls kein neues Hoch mehr geschafft
  • Beim Nasdaq 100 (stärkster im Bunde bisher) ist die Luft raus, u.a. weil Schwergewichte wie Apple und Biotechs nicht mehr rocken
  • S&P 500 analog zum Dow – kein Ausbruch bisher

Die Bullen haben jetzt wohl die letzte Chance vor dem Sommer, zu zeigen, dass sie noch Power haben!

usa_060515

 

Nur der Nasdaq 100 hält sich über dem letzten High!

15.05 Uhr

Die US-Märkte tun sich schwer mit dem explodierenden Dollar und liefern weiterhin ein gemischtes Bild ab:

  • Transportindex generierte bislang kein neues Allzeithoch
  • Dow Jones brach im Februar auf neue Highs aus, notiert aktuell wieder darunter
  • Nasdaq 100 weiterhin oberhalb der ehem. Widerstandszone –> stärkster Index
  • S&P 500 wie Dow Jones wieder unter dem High vom Dez. 2015

US-Indizes:

usa_10 03 2015

US-Transportindex mit positivem Signal

16.34 Uhr

Die vergangene Woche brachte wieder neue Hochs an den Aktienmärkten. Auch der US-Transportindex, der zuletzt nicht mitzog, konnte zumindest den kleinen Downtrend nach oben knacken. Jetzt muss auch hier zügig ein Allzeithoch her, damit es keine Divergenzen laut Dow-Theorie gibt.

DAX und Eurostoxx 50 hangeln sich weiter am oberen Kanalrand nach oben und generierten neue Highs. Schon unglaublich, was hier bei Einzelwerten wie Conti, BMW und Co abgeht..

blog210215

Die Marktbreite in den USA ist weiterhin gesund, daher gilt weiterhin „the trend is your friend“.

Schönen Samstag/Sonntag!

ad_210215

S&P 500: So etwas gab es seit Jahrzehnten nicht mehr..

00.18 Uhr

Und damit sind nicht  die jüngsten Allzeithochs gemeint, auch wenn es am Dienstag um 0,12% nach unten ging. Nein, was es seit Jahrzehnten nicht mehr gab ist diese extreme Stärke des Marktes. Wie man im Chart erkennen kann, bewegt sich der Schlusskurs des S&P 500 seit nunmehr 27 Tagen oberhalb seines 5-Tage-Durchschnitts.

Die Fibo-Projektion bei 2.073 Punkten könnte nun den Anlass für eine Verschnaufpause mit Ziel 2.020 bieten. Wenn die Bullen es anschließend erst meinen, wartet das nächste Ziel bei 2.141 Punkten. Crazy.

S&P 500 (daily):

spx_251114_trade4life.de

Gegenüber dem Rest der Welt zeigt sich der US-Markt damit weiterhin als klarer Outperformer.

S&P 500 vs. Rest der Welt:

spx vs rest_251114

Die Stärke des Dollars dürfte hier keine unwichtige Rolle spielen:

US-Dollar vs. Relative Stärke S&P 500 vs. Rest der Welt:

dollar vs spx rs_251114

Als Ergänzung hier die Übersicht aller wichtigen US-Benchmarks. S&P 500 und Nasdaq 100 (v.a. dank Apple) mit neuen Highs, Mid Caps versuchen aktuell den Ausbruch, nur die Small Caps fehlen im Bunde..

US Indizes (daily):

us_251114_trade4life.de

Kein Wunder, dass sich schon wieder Sorglosigkeit breit macht. Der VIX jedenfalls ist wieder im „Alles easy“-Bereich und notiert aktuell bei 12,3. Seit der Oktober-Korrektur hat sich der Vola-Index also wieder halbiert.

VIX (daily):

vix_251114

 

DAX exakt am 38er Retracement – Wie gehts weiter?!

9.30 Uhr

Der DAX zeigt sich heute erneut von seiner starken Seite und erreicht aktuell das Hoch vom Freitag, das bei 9.324 Punkten lag. Diese Kurszone ist aus mehreren Gründen relevant, u.a. liegt dort auch das 38er Fibonacci-Retracement des Downmoves vom 3. Juli Juli bis zum 8. August – DAS klassische Korrekturerholungsziel überhaupt 😉

Gelingt heute der Close oberhalb dieses Widerstands, stehen die Chancen gut, dass auch das nächste Erholungsziel bei 9.470/9.500 erreicht wird, auch 9.600 sind machbar (61er Fibo).

DAX (daily):

dax190814_trade4lifeZu verdanken hat der gute alte DAX das Ganze den US-Märkten, schließlich hat der S&P 500 seine Fibo-Ziele bereits übertroffen und steuert munter auf sein altes Rekordhoch zu.

S&P 500 (daily):

spx_190814_trade4lifeGleichzeitig hat der Nasdaq 100 bereits ein neues Jahreshoch erklommen…

Nasdaq100 (daily):

n100_190814_trade4lifeDieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Der Motor stottert, aber…

 

 

08:35 Uhr

Die US-Märkte tun sich schwer, die runden Marken (Dow 16.000, S&P 1.800) zu überwinden und auch beim FDAX ist etwas Sand im Getriebe. Alles in allem hält sich der Markt allerdings weiterhin auf hohem Niveau.

Ein klares Startsignal für den Beginn einer Korrektur (oder auch mehr?) ist erst gegeben, wenn die 9.130er Marke und vor allem die Zone 8.960/80 unterschritten wird.

FDAX (daily):

fdax201113US-Indizes (daily):

us201113Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Support verteidigt

 

 

14:28 Uhr

Auch wenn es gestern fast so aussah, dass der Support 8.960/30 bricht – auch dieses Mal verteidigten die Bullen ihr Revier. Aus dem Short wurde also nichts.. Aktuell steht der Future bei rund 9.130 Punkten. Warten wir die Lage weiter ab, bisher spielt sich alles noch innerhalb der EZB-Kerze vom letzten Donnerstag ab, also kein Signal..

FDAX (daily):

fdax141113

US-Indizes (daily): Dow und S&P 500 mit neuen Hochs! Nasdaq 100 dürfte heute wegen der schwachen Cisco-Zahlen schwächer starten..

usa141113

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Korrekturbeginn erst unter 8.970/30

 

 

 

09:09 Uhr

Der FDAX hangelt sich weiterhin eng an der oberen Trendkanallinie entlang und will partout nicht fallen – muss er auch nicht, wenn alle reinwollen 😉 Während bei 9.160 ein wichtiges Fibo-Ziel liegt, sollte man auf der Unterseite die 8.970 und erst recht die 8.930 beachten. Bei Unterschreiten dieser Supportzone startet nämlich eine wohlverdiente Korrektur.

FDAX (daily):

fdax051113

In den USA nichts Neues: Währen der Transportindex gestern ein neues Rekordhoch generierte, notiert der Dow noch immer (wenn auch nur knapp) unterhalb der Rekordmarke 15.710. So langsam wird es Zeit, den Deckel zu sprengen, sonst..

US-Indizes (daily):

usa051113

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: 8.930 bleibt Short-Trigger!

08:12 Uhr

Die Aktienmärkte kamen gestern nach einem guten Start etwas unter Druck, sodass eine Korrektur immer wahrscheinlicher wird. Konkret wird das Ganze im FDAX aber erst mit der Unterschreitung der 8.930er Marke, am besten per Stundenschlusskurs.

FDAX (daily):

fdax311013d

FDAX (60min):

fdax311013h

Dass eine Korrektur näher rückt, zeigen auch die US-Indiezes, die gestern nachgaben. Der Dow drehte ziemlich exakt am Allzeithoch nach unten, siehe Chart.

US-Indizes (daily):

usa311013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Unter 8.930 beginnt die Korrektur

 

 

 

06:54 Uhr

Eine neue Börsenwoche beginnt und die alles entscheidende Frage lautet: Wie weit gehts noch nach oben? Wir alle wissen es nicht, schließlich befinden wir uns im „uncharted territory“. Klar ist jedenfalls, dass alle Indikatoren auf Anschlag überhitzt sind und auch von Seiten des Sentiments (siehe AAII-Daten) jeder und alle bullish sind. Aus technischer Sicht sehe ich das nachhaltige Unterschreiten der 8.930er Marke als Beginn einer Korrektur.

FDAX (daily):

fdax281013

Im 5-Minuten-Chart sieht man eine keilförmige Zuspitzung, die schon bald aufgelöst werden sollte.

FDAX (5min):

fdax281013b

In den USA nichts Neues: Der Dow Jones Industrials hat noch immer kein neues Hoch erzielt, ist aber nur noch 140 Punkte davon entfernt. PS Apple bringt heute nachbörslich Zahlen, bin gespannt…

US-Indizes (daily):

usa281013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Unter 8.930 beginnt die Korrektur

 

 

 

06:54 Uhr

Eine neue Börsenwoche beginnt und die alles entscheidende Frage lautet: Wie weit gehts noch nach oben? Wir alle wissen es nicht, schließlich befinden wir uns im „uncharted territory“. Klar ist jedenfalls, dass alle Indikatoren auf Anschlag überhitzt sind und auch von Seiten des Sentiments (siehe AAII-Daten) jeder und alle bullish sind. Aus technischer Sicht sehe ich das nachhaltige Unterschreiten der 8.930er Marke als Beginn einer Korrektur.

FDAX (daily):

fdax281013

Im 5-Minuten-Chart sieht man eine keilförmige Zuspitzung, die schon bald aufgelöst werden sollte.

FDAX (5min):

fdax281013b

In den USA nichts Neues: Der Dow Jones Industrials hat noch immer kein neues Hoch erzielt, ist aber nur noch 140 Punkte davon entfernt. PS Apple bringt heute nachbörslich Zahlen, bin gespannt…

US-Indizes (daily):

usa281013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Trendkanalbegrenzung erreicht

 

 

 

09:10 Uhr

Nach den schlechter als erwartet ausgefallenen (und somit bullish zu deutenden) US-Jobdaten ging der Aktienmarkt gestern durch die Decke. Das Kursziel beim FDAX wurde erreicht, der obere Rand des Trendkanals ist abgearbeitet. Wie es nun weitergehen kann? Ich habe zwei Szenarien eingemalt. Ein extrem bullishes wäre der direkte Durchmarsch in Richtung 9.160 Punkte. Aufpassen sollten die Bullen bei einem Rückfall unter die 8.780!

FDAX (daily):

fdax231013

In den USA ging es ebenfalls nach oben, allerdings zieht der Dow Jones noch immer nicht so richtig mit – nach wie vor kein neues Hoch!

US-Indizes (daily):

usa231013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Zurückhaltung vor US-Jobdaten

 

 

 

08:47 Uhr

Nach dem gestrigen TradingTag in München bin ich wieder an den Charts und freue  mich schon auf 14.30 Uhr – da werden die US-Jobdaten nachgeholt. Mal sehen, welch verrückte Moves wir heute bei Gold und Aktien sehen werden 😉 Der FDAX bewegt sich seit mehreren Tagen ohne wirkliche Dynamik auf die 8.900er Marke zu und bleibt oberhalb 8.778 Punkten als bullish zu werten.

FDAX (daily):

fdax221013

In den USA gab es sowohl beim S&P 500 als auch beim Nasdaq 100 eine Doji-Kerze im Tageschart, was für Zurückhaltung vor den heutigen Nonfarm Payrolls spricht. Interessant ist und bleibt die Tatsache, dass von den „großen“ Indizes einzig und allein der Dow Jones Industrials noch kein neues Hoch erzielen konnte – das wäre erst mit der Überwindung der 15.710er Marke der Fall.

US-Indizes (daily):

usa221013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: S&P 500-Rekordhoch = Rückenwind!

 

 

 

07:30 Uhr

Am Donnerstag kam es zu einer Konsolidierung beim DAX-Future. Zwar wurde das Vortagestief kurz gerissen, dann aber wieder zurückerobert, sodass nur ein Verlust von 26 Punkten zu Buche stand. Long-Trigger für heute: 8.870!

FDAX (daily):

fdax181013

 

In den USA gab es gestern ein sehr positives Signal zu vermelden: Der S&P 500 hat endlich den Ausbruch geschafft und schloss bei 1.733 Punkten. Wichtig ist nun, dieses Hoch auch in den Wochenchart „mitzunehmen“.

US-Indizes (daily):

usa181013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Alle wollen die 9 sehen…

 

 

 

07:48 Uhr

Der Kindergarten im US-Senat hat ein Ende und der Markt dürfte sich wenig überrascht zeigen. Gestern jedenfalls gab es wieder neue Highs zu vermelden, sodass das Ziel 8.900 nur noch 50 Punkte entfernt ist. Wohin kann die Party den FDAX anschließend noch führen? Aus der Fibo-Projektion heraus ergibt sich bei 9.160 Punkten die nächste Zielmarke, das wäre dann auch die obere Begrenzung des Trendkanals…

FDAX (daily):

fdax171013

Positiv ist auch der Rückenwind aus den USA zu sehen: Der Transportindex notiert auf dem Allzeithoch, der Nasdaq100 generierte ein frisches Jahreshoch und der S&P 500 schloss über dem Augusthoch. Der Dow Jones schloss oberhalb des 61er Retracements und greift damit auch das Rekordhoch bei 15.710 Punkten an.

US-Indizes (daily):

usa171013

Wer nach einem Markt sucht, der noch weit entfernt von seinen Rekordmarken ist, könnte sich den spanischen IBEX anschauen 😉

IBEX (monthly):

ibex171013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Downgap am Montag?

 

 

 

06:30 Uhr

Nach der explosiven Erholung der letzten beiden Tage könnte es heute aufgrund der roten US-Futures einen kleinen Dämpfer für den FDAX geben, bevor die nächsten Kursziele auf der Oberseite angesteuert werden. Die erste Auffangzone liegt bei rund 8.650 Punkten, auf Tageschartbasis ist und bleibt das Tief vom vergangenen Mittwoch (8.487 Punkte) der entscheidende Support schlechthin!

FDAX (daily):

fdax141013

US-Indizes (daily):

usa141013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Downgap am Montag?

 

 

 

06:30 Uhr

Nach der explosiven Erholung der letzten beiden Tage könnte es heute aufgrund der roten US-Futures einen kleinen Dämpfer für den FDAX geben, bevor die nächsten Kursziele auf der Oberseite angesteuert werden. Die erste Auffangzone liegt bei rund 8.650 Punkten, auf Tageschartbasis ist und bleibt das Tief vom vergangenen Mittwoch (8.487 Punkte) der entscheidende Support schlechthin!

FDAX (daily):

fdax141013

US-Indizes (daily):

usa141013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Aktienmarkt: Korrektur vorbei?

 

 

 

10:33 Uhr

Das war ja ein spannender Tag gestern: Zuerst der Selloff, nachdem das Dienstagstief unterboten wurde, dann das Reversal am US-Markt nach oben. Das Ende vom Lied war ein Close oberhalb des 38er Retracements im Tageschart. Die potentielle Bullflag ist damit noch immer intakt und ein Ausbruch aus dieser Formation eröffnet Kurspotenzial bis 8.900 bzw. 9.100 Punkten. Um „sicher zu gehen“, möchte ich aber zumindest einen Stundenkerzenschlusskurs oberhalb 8.710 sehen!

FDAX (daily):

fdax101013

Der Dow stabilisierte sich gestern an der 200er Linie, der Nasdaq an der 50er, das könnte was werden. Die Put-Call-Ratio fiel gestern ähnlich hoch wie Ende Juni aus – auch das ein positives Zeichen.

US-Indizes (daily):

usa101013

Put/Call Ratios USA: 

pcratio101013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

US-Close 08/10/2013: Rot, rot, rot!

 

 

 

22:34 Uhr

Fassen wir zusammen:

Transportindex -1,4% / Dow Jones -1,1% (damit am Aug/September-Low) / S&P 500 -1,2% und Nasdaq 100 -1,9% (damit exakt am EMA50)

US-Indizes (daily):

usa081013

Aus der Hammer-Kerze vom Montag wurde es beim FDAX nichts, schließlich bedarf es hierbei einer Bestätigung in Form einer weißen Kerze…

FDAX (daily):

fdax081013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

US-Close 01/10/2013: Turnaround Tuesday

 

 

 

06:38 Uhr

Der gute alte „Turnaround Tuesday“ hatte es mal wieder in sich – der S&P 500 machte einen Bounce von der EMA 50, der Dow zog am 61er Retracement an und der Nasdaq 100 erreichte gar ein neues Jahreshoch. Kurzfristig also eine konstruktive Ausgangslage für weitere Gewinne am Aktienmarkt. Wichtige Bedingung: Die 15.000er im Dow, die 1.670 im SPX und die 3.150 im Nasdaq 100 dürfen auf Schlusskursbasis nicht mehr unterschritten werden.

US-Indizes (daily):

usa011013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

US-Close 01/10/2013: Turnaround Tuesday

 

 

 

06:38 Uhr

Der gute alte „Turnaround Tuesday“ hatte es mal wieder in sich – der S&P 500 machte einen Bounce von der EMA 50, der Dow zog am 61er Retracement an und der Nasdaq 100 erreichte gar ein neues Jahreshoch. Kurzfristig also eine konstruktive Ausgangslage für weitere Gewinne am Aktienmarkt. Wichtige Bedingung: Die 15.000er im Dow, die 1.670 im SPX und die 3.150 im Nasdaq 100 dürfen auf Schlusskursbasis nicht mehr unterschritten werden.

US-Indizes (daily):

usa011013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

US-Close: Leichtes Plus nach 5 roten Tagen

 

 

 

22:15 Uhr

Ein wirklicher Befreiungsschlag war das bei Dow & Co heute zwar nicht, aber zumindest ein Anfang. Nach fünf Minustagen in Folge schlossen die US-Indizes heute leicht im Plus. Für ein bullishes Fortsetzungssignal muss der S&P 500 aber erstmal wieder über die 1.710er Marke springen.

US-Indizes (daily):

usa260913

Beim FDAX tat sich heute nicht viel. Im Tageschart ist die mittlerweile sechste Inside Kerze zu sehen! Die Trigger auf der Long- und Short-Seite lauten 8.764 bzw. 8.599. Ziele auf der Oberseite sind bei ca. 8.900, auf der Unterseite bei ca. 8.450 zu suchen.

FDAX (daily):

 

fdax260913

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: 8.500/20 muss halten

 

 

 

08:41 Uhr

Seit dem Kaufrausch am vergangenen Donnerstag geht es an den Aktienmärkten wieder abwärts – es haben sich 3 Korrekturkerzen ausgebildet. Der FDAX befindet sich nach wie vor oberhalb der 8.570/20er Gap-Support-Zone hält, sodass ein weiterer Anstieg möglich erscheint, sobald das Vortageshoch überwunden wird. Unterhalb 8.460 Punkten trübt sich das Bild dagegen deutlich ein.

FDAX (daily):

fdax240913

Der Blick auf die US-Indizes zeigt ein ähnliches Bild, wobei der Dow Jones sogar bereits wieder unter das Allzeithoch zurückgefallen ist. Abwarten und Tee trinken ist also nicht die schlechteste Entscheidung, schließlich könnte der Oktober ein paar negative Überraschungen bereithalten.

US-Indizes (daily):

usa240913

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: 8.500/20 muss halten

 

 

 

08:41 Uhr

Seit dem Kaufrausch am vergangenen Donnerstag geht es an den Aktienmärkten wieder abwärts – es haben sich 3 Korrekturkerzen ausgebildet. Der FDAX befindet sich nach wie vor oberhalb der 8.570/20er Gap-Support-Zone hält, sodass ein weiterer Anstieg möglich erscheint, sobald das Vortageshoch überwunden wird. Unterhalb 8.460 Punkten trübt sich das Bild dagegen deutlich ein.

FDAX (daily):

fdax240913

Der Blick auf die US-Indizes zeigt ein ähnliches Bild, wobei der Dow Jones sogar bereits wieder unter das Allzeithoch zurückgefallen ist. Abwarten und Tee trinken ist also nicht die schlechteste Entscheidung, schließlich könnte der Oktober ein paar negative Überraschungen bereithalten.

US-Indizes (daily):

usa240913

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Werden die US-Jobdaten heute die Entscheidung bringen?

 

 

 

07:41 Uhr

Der gestrige Tag hat wieder keine Entscheidung beim FDAX gebracht, dies könnte sich heute ändern – um 14.30 Uhr werden die Non-Farm-Payrolls veröffentlicht.

FDAX (60min):

fdax060913

US-Indizes (daily):

us050913

PS Die BMW-Aktie hat gestern mit hoher Dynamik das Allzeithoch herausgenommen und lässt damit weitere Gewinne erwarten. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass das Upgap nicht mehr unterschritten wird!

BMW (daily):

bmw050913

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Ausbruch vertagt…

 

 

 

07:39 Uhr

Ob es tatsächlich an den Aussagen bezüglich des potenziellen Syrien-Einsatzes waren von John Kerry lag oder nicht – die US-Indizes gaben in der letzten Handelsstunde ihre Gewinne ab und schlossen leicht im Minus. Der FDAX verpasste ebenfalls den Ausbruch aus der seit Wochen anhaltenden Range, das Tageshoch lag bei 8.450 Punkten. Als Ziele innerhalb der Range bietet sich für heute deshalb die 8330/20er Zone an.

FDAX (60min):

fdax260813

US-Indizes (daily):

usa270813

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Fed-Minutes sorgen hektischen Abendhandel

 

 

 

22:48 Uhr

Fazit des Tages: Gut, dass ich nicht vor dem Rechner saß und a) der Langeweile bis 20 Uhr zusehen musste und b) nicht in Versuchung geriet, das Chaos nach Veröffentlichung des Protokolls vom letzten Fed-Meeting zu traden. Wie man auf dem Chart sehen kann, gab es zunächst eine heftige Bewegung abwärts, dann ging es ca. 85 Punkte gen Norden. Irgendwie kristallisiert sich da ein Muster heraus: erst der Fakemove, dann der „richtige“…

FDAX (5min):

fdax210813

Das Ende vom Lied? Ein erneuter Inside Day und ein Minus von 20 Punkten gegenüber dem Dienstag. Bei den US-Indizes fällt der Dow Jones auf, der 0,7% tiefer schloss und damit auch das 61er Retracement verletzt hat.

US-Indizes (daily):

us210813

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Fed-Minutes sorgen hektischen Abendhandel

 

 

 

22:48 Uhr

Fazit des Tages: Gut, dass ich nicht vor dem Rechner saß und a) der Langeweile bis 20 Uhr zusehen musste und b) nicht in Versuchung geriet, das Chaos nach Veröffentlichung des Protokolls vom letzten Fed-Meeting zu traden. Wie man auf dem Chart sehen kann, gab es zunächst eine heftige Bewegung abwärts, dann ging es ca. 85 Punkte gen Norden. Irgendwie kristallisiert sich da ein Muster heraus: erst der Fakemove, dann der „richtige“…

FDAX (5min):

fdax210813

Das Ende vom Lied? Ein erneuter Inside Day und ein Minus von 20 Punkten gegenüber dem Dienstag. Bei den US-Indizes fällt der Dow Jones auf, der 0,7% tiefer schloss und damit auch das 61er Retracement verletzt hat.

US-Indizes (daily):

us210813

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Wann kommt die Entscheidung?

 

 

 

07:36 Uhr

Nach dem Einbruch vom Donnerstag kam es am Freitag zur Beruhigung – im Chart verblieb ein Inside Day. Aus Sicht des Tagescharts bleibt die Lage daher unverändert: Erst ein Ausbruch aus der Range 8.465 und 8.220 wrd Action bringen. In welche Richtung das Ganze aufgelöst wird? Who knows, man muss hier unbedingt flexibel bleiben. Weiter beobachten werde ich die US-Indizes, habe hierzu auch die Fibos des letzten Upswings markiert. Der S&P hat am Freitag am 38er geschlossen.

Kurzfristige Updates folgen im Laufe des Tages.

FDAX (daily):

fdax190913

US-Indizes (daily):

usa190813

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple vorbörslich unter 500 – wie gehts weiter?

13:53 Uhr

OK, die Chance für einen neuen Upmove bei Apple war da – sie wurde aber nicht genutzt. Der Trade Nr. 42 wurde damit ausgestoppt! Heute steht die Aktie mit dem Apfel-Logo unter 500 US-Dollar. Das Chartbild hat sich damit eingetrübt und die 493er Marke (61er Fibo-Retracement) muss unbedingt per Close halten, ansonsten droht ein Wiedersehen mit der 420er Zone.

Für den Nasdaq 100 – und womöglich auch für den Gesamtmarkt – sicher kein bullishes Zeichen, wenn das Zugpferd Nr. 1 so eine schwache Performance aufs Parkett legt..

Apple (daily):

Apple (daily)

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple vorbörslich unter 500 – wie gehts weiter?

13:53 Uhr

OK, die Chance für einen neuen Upmove bei Apple war da – sie wurde aber nicht genutzt. Der Trade Nr. 42 wurde damit ausgestoppt! Heute steht die Aktie mit dem Apfel-Logo unter 500 US-Dollar. Das Chartbild hat sich damit eingetrübt und die 493er Marke (61er Fibo-Retracement) muss unbedingt per Close halten, ansonsten droht ein Wiedersehen mit der 420er Zone.

Für den Nasdaq 100 – und womöglich auch für den Gesamtmarkt – sicher kein bullishes Zeichen, wenn das Zugpferd Nr. 1 so eine schwache Performance aufs Parkett legt..

Apple (daily):

Apple (daily)

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

USA: Techs mit Schwächeanfall, Apple ausgestoppt

 

 

 

10:45 Uhr

Nach dem deutlichen Rückschlag an den US-Märkten am Freitag ist es höchste Zeit für ein Update. Der S&P 500 fiel erneut zum 55er Durchschnitt zurück und befindet sich damit wieder innerhalb der Flagge, deren Auflösung Kursziele im Bereich der 1.520er Marke impliziert. Wichtig ist hierbei, dass das Frühjahrshoch bei 1.422 und das 61er Retracement bei 1.426 nicht nachhaltig verletzt werden. Am Freitag schloss der Kassaindex bei 1.433 Punkten.

S&P 500 (daily): 

 

Deutlich schlechter sieht es derzeit mit dem Technologieindex Nasdaq 100 aus. So hat der Index zuletzt deutliche relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt gezeigt. Das Märzhoch wurde zwar Anfang September geknackt, konnte allerdings nach der Ausbildung des Hochs bei 2.878 Punkten nicht gehalten werden. Am vergangenen Freitag rutschte der Index um 2,4% ab und durchbrach damit auch die seit Anfang Juni geltende Aufwärtstrendlinie, was kurzfristig ebenfalls negativ zu werten ist. Wichtig wird nun sein, wie sich die Marktteilnehmer am 50er und 61er Retracement verhalten. Hier sollte wieder Kaufbereitschaft zu erkennen sein, sonst…

Nasdaq 100 (daily):

 

Nasdaq 100 (relative Stärke ggü. S&P 500): Uptrend der relativen Stärke seit 2009 noch intakt, hoffen wir, dass es auch so bleibt..


Zum Schluss noch ein Blick auf die Apple-Aktie, die mit Abstand das höchste Gewicht im Nasdaq aufweist und aktuell keine gute Figur macht. Mein Trade Nr. 39 (siehe hier) wurde jedenfalls bei 615 Dollar ausgestoppt. Der Verlust hält sich mit 3,14% aber in Grenzen. Mal sehen, ob die 200-Tage-Linie, die in der Vergangenheit immer wichtige Lows markierte (aktuell bei ca. 580 Dollar) auch dieses Mal gekauft wird..

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

USA: Techs mit Schwächeanfall, Apple ausgestoppt

 

 

 

10:45 Uhr

Nach dem deutlichen Rückschlag an den US-Märkten am Freitag ist es höchste Zeit für ein Update. Der S&P 500 fiel erneut zum 55er Durchschnitt zurück und befindet sich damit wieder innerhalb der Flagge, deren Auflösung Kursziele im Bereich der 1.520er Marke impliziert. Wichtig ist hierbei, dass das Frühjahrshoch bei 1.422 und das 61er Retracement bei 1.426 nicht nachhaltig verletzt werden. Am Freitag schloss der Kassaindex bei 1.433 Punkten.

S&P 500 (daily): 

 

Deutlich schlechter sieht es derzeit mit dem Technologieindex Nasdaq 100 aus. So hat der Index zuletzt deutliche relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt gezeigt. Das Märzhoch wurde zwar Anfang September geknackt, konnte allerdings nach der Ausbildung des Hochs bei 2.878 Punkten nicht gehalten werden. Am vergangenen Freitag rutschte der Index um 2,4% ab und durchbrach damit auch die seit Anfang Juni geltende Aufwärtstrendlinie, was kurzfristig ebenfalls negativ zu werten ist. Wichtig wird nun sein, wie sich die Marktteilnehmer am 50er und 61er Retracement verhalten. Hier sollte wieder Kaufbereitschaft zu erkennen sein, sonst…

Nasdaq 100 (daily):

 

Nasdaq 100 (relative Stärke ggü. S&P 500): Uptrend der relativen Stärke seit 2009 noch intakt, hoffen wir, dass es auch so bleibt..


Zum Schluss noch ein Blick auf die Apple-Aktie, die mit Abstand das höchste Gewicht im Nasdaq aufweist und aktuell keine gute Figur macht. Mein Trade Nr. 39 (siehe hier) wurde jedenfalls bei 615 Dollar ausgestoppt. Der Verlust hält sich mit 3,14% aber in Grenzen. Mal sehen, ob die 200-Tage-Linie, die in der Vergangenheit immer wichtige Lows markierte (aktuell bei ca. 580 Dollar) auch dieses Mal gekauft wird..

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!