apple

Aktien-Setup: Apple mit Pullback – jetzt wieder hoch?

Die Apple-Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. In den letzten Tagen kam es zu einem klassischen Pullback an das Hoch vom März. Von hier aus könnte die Aktie bereits wieder nach oben durchstarten.

Weitere interessante Auffangzonen liegen bei

  • 181,40 USD
  • 177,40 bis 178,90 USD
  • 173,50 USD

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

#TheFinalYolo: Das passiert, wenn die Gier groß und das Hirn klein wird!

2.2.2017 / 17.02 Uhr

Das musste gestern ein kanadischer Amateur erfahren, der Put-Optionen auf die Apple-Aktie gekauft und auf einen schnellen, „sicheren“ Profit gesetzt hatte. Dabei war er sich so sicher, dass er einen Live-Stream einrichtete, um von seinen Jüngern gefeiert zu werden.

Gut geplant, allerdings fielen die Apple-Zahlen stark aus – mit verheerenden Folgen für den Herrn.

yolo apple

Alle Informationen zu diesem kuriosen Fall gibt es hier: http://finanzmarktwelt.de/alles-auf-apple-short-gesetzt-skurrile-geschichte-aus-dem-netz-der-finale-yolo-51749/

Ob das Ganze tatsächlich stimmt oder nicht – eine Erinnerung an die Notwendigkeit eines Risikomanagements beim Trading ist das hier allemal!

Apple-Aktie greift Allzeithoch an!

2.2.2017 / 8.37 Uhr

Die Apple-Aktie legte gestern im Zuge der positiv ausgefallenen Quartalszahlen um 6,1 Prozent zu und schloss bei 128,75 USD. Bis zum Allzeithoch fehlen damit nur noch rund 6 USD. Ein direkter Handel des potenziellen Breakouts drängt sich nicht unbedingt auf – bei trendigen Aktien zahlt es sich aus, in Schwäche reinzukaufen anstatt umgekehrt. Wie zuletzt im Mai 2016, als der RSI am Supportlevel ein Kaufniveau signalisierte.

Apple (weekly):

apple020217

Für den S&P 500  ist Apple aufgrund seiner Marktkapitalisierung natürlich das Zugpferd schlechthin – neue Highs liefern also Rückenwind für den Index.

4 US-Aktien mit interessanten Setups – Bounce to this?!

29.6.2016 / 22.00 Uhr

  • Twitter steht nach einer kleinen Korrektur kur vor dem Ausbruch über den Gap-Widerstand
  • Gilead Sciences mit Fakeout nach unten, jetzt gute Chance auf kräftigen Upmove, solange 81 USD halten
  • Apple zum vierten Mal am Support, ein Bounce ist jetzt drin
  • Tesla springt seit dem Touch des 61,8er Fibos wieder an, Sprung über SMA200 wäre bullish zu werten

 

aapl_gild290616

Autsch! Apple und Twitter gappen nach Quartalszahlen…

27.4.2016 / 21.17 Uhr

Apple aktuell über 6 Prozent, Twitter über 15 Prozent im Minus. Beide Unternehmen haben die Erwartungen klar verfehlt. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis Twitter einstellig ist. Die Trends der beiden Aktien zeigen gen Süden.

apple_twitter 270416

Die Biotech-Gigangent Gilead und Amgen folgen heute nachbörslich mit Zahlen, ebenso Amazon – alles Schwergewichte im Nasdaq 100. Die Spannung steigt!

earnings 270416

Apple und Nasdaq 100: Sonderanalyse

26.4.2016 / 15.09 Uhr

Hier eine Übersicht der 10 schwersten Aktien im Nasdaq 100. In der Spalte rechts außen ist die jeweilige Marktkapitalisierung in Mrd. US-Dollar dargestellt. Apple z.B. hat aktuell 582 Mrd. USD Börsenwert, also mehr als 10 Prozent des gesamten Index (5.371 Mrd. USD):

nasdaq100_top10

Hier die Chartübersicht mit den Top 10-Aktien, die rund 42% (!) des Index ausmachen:

nas_top10_260416

Apropos Apple: Bekanntlich wird das Unternehmen heute nachbörslich Quartalszahlen veröffentlichen. Die Marktteilnehmer rechnen mit einem Gewinn von 1,97 USD pro Aktie. Mal sehen, was Apple abliefert und wie die Aktie – die seit längerem mit relativer Schwäche glänzt – reagieren wird. Auch Amazon, Twitter und Gilead werden diese Woche ihre Zahlenwerke präsentieren.

Apple Gewinnschätzungen:

apple_eps_260416

 

 

Apple: Wird die Aktie nachbörslich einbrechen?

26.01.2016 / 16.51 Uhr

Der wertvollste Konzern der Welt ist es immer noch, aber der Aktienkurs zeigt klare Anzeichen eines großen Tops und seit Monaten relative Schwäche gegenüber dem Dow. Und das aus altbekannten Gründen (siehe Analyse hier).

Apple (weekly):

apple260116

Eines ist klar: Der Chart notiert auf einer wichtigen Schlüsselstelle. Die Marktteilnehmer müssen sich nun entscheiden, ob zumindest eine mehrwöchige Erholung drin ist oder – bei Bruch der 92er Marke – die 70er Zone angesteuert wird. Die Spannung steigt, schließlich werden heute nachbörslich Quartalszahlen publiziert.

Und so sehen die Gewinnschätzungen der Wall Street (Analysten)gemeinde im Vorfeld aus:

Gewinnschätzungen für Apple-Aktie:

apple_q12016eps3,24 Dollar Gewinn pro Aktie sollen es werden. Die Messlatte hängt also hoch. Kommt es zu einer negativen Überraschung, kann der Kurs schnell 5, 10 oder gar 15 Prozent einbrechen.

We`ll see!

Schwache Woche für Risiko-Assets – Angst vor der FED?

15.11.2015 / 18.45 Uhr

Eine schwache Woche liegt hinter uns. Hier ein Ausschnitt unterschiedlicher Assets:

  • S&P minus 3,2% – schwächste Woche der letzten 3 Monate
  • US-Retail-Aktien minus 8,2% – schwächste Woche seit 4 Jahren
  • VXI +40%
  • WTI Crude Öl minus 8,7% – größter Wochenrückgang seit Dezember 2014

Und nun zu den Charts. Beim S&P 500 gab es am Donnerstag und Freitag zwei sehr bearishe Kerzen, der Index ist damit wieder aus der alten Range rausgefallen, auch die 200-Tage-Linien sind durchbrochen.

Interessant: Der Index schloss exakt am 38er Retracement, der RSI ist bereits unten angekommen. Ein Bounce könnte also durchaus kommen. Insgesamt bleibt die Chartsituation noch negativ. Das ändert sich erst, wenn der Wiedereintritt in die Range gelingt.

S&P 500 (daily):

spx_151115

Die schwache Vorstellung der letzten Woche sorgt dafür, dass alle Dow-Indizes unterhalb ihrer langfristigen SMAs notieren.

Dow Jones Industrials / Dow Transport / Dow Utilities (weekly):

usa151115

…und die Marktbreite (hier zu sehen auf Basis der NYSE Advance/Decline Line für Aktien) zeigt weiterhin negative Divergenzen an. Mehr dazu hier.

marktbreite_151115

Die jüngste Erholung wurde also vor allem von den Big Caps, den Schwergewichten getragen, nicht von der Masse der (mittleren und kleineren) Werte.

Eine Aktie, die schon allein wegen ihrer Größe die Indizes bewegt und deshalb immer einen Blick wert ist, ist Apple. Was hier im Wochenchart zu sehen ist, könnte eine Art Schulter-Kopf-Schulter-Trendumkehr werden. Sehr vertrauenserweckend sieht die Konstellation jedenfalls nicht aus.

Apple (daily):

apple151115

Die Aktie hält sich übrigens an den Mitte März veröffentlichte Analyse (hier nachlesen: „Apple – Zeit für Underperformance“), wonach Aktien, die in den Dow Jones aufgenommen werden, erstmal relative Schwäche zeigen.

Und zum Abschluss der DAX.

Hier kam es zum Ende der Woche zum Test der EMA 200, der Close lag bei 10.708 Punkten. Damit präsentiert sich der hiesige Leitindex (dank des schwachen Euros) aus relativer Sicht stärker als der US-Markt. Die Korrektur ist aber weiter intakt, solange die fallende Trendlinie nicht gebrochen wird.

Als „sinnvolle“ Ziele auf der Unterseite bieten sich weiterhin der Bereich 10.500/10.590 an, bei einer Ausdehnung kommen dann die Fibo Retracements zum Zuge.

 

DAX (daily):

dax151115d

Intraday-Updates erfolgen wie immer auf meinem Experten-Desktop bei Guidants. Dort haben alle Blog-Leser die Möglichkeit, Kommentare zu verfassen oder Fragen zu stellen.

Good Trading!

 

Die größte Aktie der Welt bricht nach unten weg – ist das eine Warnung?

16.15 Uhr

Die Apple-Aktie ist das Schwergewicht unter den Aktien und das weltweit: Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung 658 Mrd. US-Dollar. Ein Blick auf den langfristigen Chart genügt, um festzustellen, dass der iPhone-Hersteller eine Wahnsinnsrallye hingelegt hat.

Seit Erreichen des bisherigen Allzeithochs Ende April bei rund 133 Dollar hat der Titel allerdings etwa 15 Prozent verloren. Die Seitwärtszone der letzten Monate wurde nach unten verlassen, auch die 200-Tage-Linie ist klar gerissen. Der nachfolgende Tageschart zeigt die Entwicklung der Aktie seit März 2014 und will uns zwei Dinge sagen:

a) Solange die Aktie nicht über den alten Support bei 123 Dollar schließt, dominieren die Abwärtsrisiken
b) Ein „perfektes“ Kursziel nach unten wäre der Bereich 103/104 bzw. 100 (Hoch vom September 2012) US-Dollar.

Apple (daily):

apple_060815

Weiter wollen wir erst mal nicht denken, dafür ist es noch zu früh. Es könnte aber gut sein, dass die Aufnahme der Aktie in den Dow (wie bei vielen Vorgängern) das Hoch markiert haben könnte. Ich habe hierzu einen Artikel im TRADERS Magazin veröffentlicht (Download hier).

 

Apple ab heute im Dow Jones – Zeit für eine Underperformance?

10.40 Uhr

Vor einigen Tagen wurde bekanntgegeben, dass Apple AT&T (fast 100 Jahre Mitglied im Dow) ersetzen wird. Reichlich spät nach 10 Jahren extremer Kursgewinne und einer Marktkapitalisierung von über 700 Mrd. US-Dollar oder? Aber was soll`s auch Mega-Caps wie Google oder Berkshire Hathaway sind nicht im Dow. Kein Wunder, dass im Profi-Lager nur der S&P 500 eine Rolle spielt.

Ich habe mir alle Aktien angeschaut, die seit 2004 in den Club der Dow-Aktien aufgenommen wurden. Hier das durchschnittliche Ergebnis (relative Performance zum Dow) für die ersten 250 Handelstage nach Aufnahme. Nicht gerade berauschend oder?

Durchschnittliche relative Performance X Tage nach Dow-Aufnahme:

apple_180315(Berechnungsbasis: Goldman Sachs, Nike, Visa, UnitedHealth, Cisco, Travelers, Bank of America, Chevron, AIG, Pfizer, Verizon)

In der Vergangenheit bewies das Index-Gremium vor allem bei Tech-Aktien schlechtes Timing – siehe Intel und Microsoft, die beide im Jahr 1999 in den Dow kamen.

Zum Abschluss noch ein Chart, der die letzten „Leavers“ zeigt – HP und Alcoa. Hier gibt es mehrere Studien, die beweisen, dass gerade die Aktien, die einen Index verlassen müssen, oft überdurchschnittlich gut abschneiden 😉

HP und Alcoa (relative Performance ggü. Dow seit Verlassen des Index):

leavers_180315

In diesem Sinne – good Trading!

US-Aktien des Tages: Nike, McDonalds, Apple, Fresenius

23.15 Uhr

Tagesfazit für heute: Ein per Saldo langweiliger Handelstag bei den Indizes mit einem leichten Abverkauf ab 20 Uhr. Bei den Einzelwerten war aber einiges los: HP stürzte massiv ab (siehe hier), während McDonalds nach oben zog. Gelänge hier in den nächsten Tagen/Wochen der Ausbruch aus der lfr. Seitwärtszone (siehe Monatschart unten rechts), dann darf man sich auf kräftige Gewinne einstellen.

McDonalds (daily):

mcd_25 02 2015

Ebenfalls ein bullishes Pattern bei Nike – hier gab es einen Ausbruch aus der Bullenflagge.

Nike (daily):

nike_25 02 2015

Apple (-2,5%) legte heute dagegen den Rückwärtsgang ein – exakt am oberen Ende des Trendkanals abgeprallt und damit zweitschwächster Titel im S&P 100.

Apple (daily):

aapl_25 02 2015

Und nun zu einer Aktie aus dem DAX: Gewinner des Tages mit über 5% Plus war Fresenius Medical Care – und damit ein neues Allzeithoch.

Fresenius Med. Care (daily):

fme_250215

S&P 500: Verkaufsdruck am Abend!

22.11 Uhr

Der S&P 500 fiel in den letzten Handelsstunden deutlich zurück (-1,3%) und schloss nur unweit der runden 2.000er Marke. Der Support bei 1.970 könnte schon morgen auf dem Spiel steht.

S&P 500 (daily):

spx_280115_trade4life.de

Während nahezu alle Aktien fielen, stieg Apple heute kräftig an. Im Gegensatz zur gestrigen Microsoft-Reaktion lieferte Apple am Vortag nachbörslich exzellente Zahlen. Das Ergebnis: +5,6% (Tageshoch lag fast 3 Dollar höher).

 

Chart-Update: DAX, Gold, DollarYen..

10.00 Uhr

Beginnen wir mit dem DAX. Hier blockiert wenig überraschend die 9.800er Zone den Weg nach oben, während der S&P 500 auch weiterhin mit der runden 2.000er kämpft. Von daher: Keine Long-Engagements, lieber abwarten. Unter 9.600 Short-Einstiege suchen!

DAX (daily):

dax090914_trade4life

Der Dollar zeigt sich gegenüber dem Yen weiterhin stark und markiert ein neues Jahreshoch. Es läuft also nach Plan, Ziel ist und bleibt die 110er Zone.

Dollar/Yen (weekly):

dollaryen_090914_trade4life

Meine Einschätzung zu Gold ging dagegen in den letzten Wochen nicht auf. Das Edelmetall fiel aufgrund des starken Dollars unter die 1.280 zurück. Solange diese Marke nicht zurückerobert wird, bieten sich keine Long-Positionen an. Wichtiger Support auf der Unterseite ist die 1.240er und die 1.180/90er Zone.

Gold (daily):

gold090914_trade4lifeInteressant dürfte heute die Entwicklung der Apple-Aktie werden, schließlich schaut die ganze Welt gebannt auf die Konferenz am späten Nachmittag..

Good Trading!

Apple unter Druck

8.20 Uhr

Die Apple-Aktie kam gestern massiv unter die Räder und markiert damit ein massives Reversal im Bereich des Allzeithochs vom September 2012. Der Uptrend ist zwar weiterhin völlig intakt, dennoch sollte man die Entwicklung hier genauestens beobachten – immerhin das die „schwerste“ Aktie der Welt..

Apple (daily):

apple030914_trade4life

Apple-Fans aufgepasst!

15.25 Uhr

Die Apple-Aktie bewegt sich aktuell auf Rekordhöhe und – das nur nebenbei – verzerrt damit aufgrund der hohen Marktkapitalisierung gehörig die Index-Landschaft. Beispielsweise gelang dem Nasdaq Composite ein neues Rekordhoch, dabei notieren nur etwa die Hälfte der dort enthaltenen Aktien über ihrer 200-Tage-Linie…

Aber zurück zu Apple: Wie man am Chart sieht, steigt die Spannung – vor allem, weil wir hier eine runde Marke vor uns haben. Die Frage aller Fragen: Wird das ein heftiger Ausbruch oder eher ein Top? Nach dem dynamischen Run ist alles möglich.

Unter 93 Dollar darf die Aktie jedenfalls nicht zurückfallen, sonst wäre letztere Bedingung erfüllt!

Apple (weekly):

apple_weekly_270814_trade4life

Apple-Update: Geht doch!

 

 

 

17:35 Uhr

Wer die jüngste Chance am 17. September (siehe hier) Schopfe gepackt hat, konnte sich heute bei der Eröffnung über einen schönen Gewinn von fast 10 Prozent freuen. Was allerdings etwas negativ zu werten ist, ist die Tatsache, dass das heutige Upgap aktuell wieder abverkauft wird. In den nächsten Tagen gilt es auf den MACD zu achten, der kurz vor einem bullishen Crossover steht.

Apple (daily):

apple230913Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple-Update: Geht doch!

 

 

 

17:35 Uhr

Wer die jüngste Chance am 17. September (siehe hier) Schopfe gepackt hat, konnte sich heute bei der Eröffnung über einen schönen Gewinn von fast 10 Prozent freuen. Was allerdings etwas negativ zu werten ist, ist die Tatsache, dass das heutige Upgap aktuell wieder abverkauft wird. In den nächsten Tagen gilt es auf den MACD zu achten, der kurz vor einem bullishen Crossover steht.

Apple (daily):

apple230913Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple: Jetzt oder nie!

 

 

 

15:43 Uhr

Nach dem Scheitern im Bereich der 500er  Marke und der negativ aufgenommenen Vorstellung des Doch-nicht-so-ganz-billig-iPhones vor wenigen Tagen rutschte die Apple-Aktie kräftig ab. Aktuell notiert das Papier bei 452 US-Dollar und befindet sich damit auf einer extrem wichtigen Unterstützungszone. Hier müssen die Bullen zeigen, dass sie noch da sind! Jetzt oder nie..

Apple (daily):

aa

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple will weiter nach oben!

 

 

 

15:52 Uhr

Die Apple-Aktie läuft seit Beginn der Bodenbildung exakt nach Plan (siehe Beitrag vom 17. April). Nach dem Doppelboden im Bereich 385 Dollar versucht sich die Aktie aktuell an der 200er Linie. Wird diese geknackt und auch der Widerstand bei 485 Dollar, dürften weitere Gewinne folgen. Mögliche Zielbereiche: 507 Dollar (38er Fibo), 522 Dollar (Low vom Mai 2012) sowie 582 Dollar.

Apple (daily):

apple130813

Beim Anblick der Performance der Apple-Aktie gegenüber dem Nasdaq 100 (abgebildet ist die Performance seit dem Hoch der Apple-Aktie) wird es aber auch allerhöchste Zeit..

apple130813_

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple will weiter nach oben!

 

 

 

15:52 Uhr

Die Apple-Aktie läuft seit Beginn der Bodenbildung exakt nach Plan (siehe Beitrag vom 17. April). Nach dem Doppelboden im Bereich 385 Dollar versucht sich die Aktie aktuell an der 200er Linie. Wird diese geknackt und auch der Widerstand bei 485 Dollar, dürften weitere Gewinne folgen. Mögliche Zielbereiche: 507 Dollar (38er Fibo), 522 Dollar (Low vom Mai 2012) sowie 582 Dollar.

Apple (daily):

apple130813

Beim Anblick der Performance der Apple-Aktie gegenüber dem Nasdaq 100 (abgebildet ist die Performance seit dem Hoch der Apple-Aktie) wird es aber auch allerhöchste Zeit..

apple130813_

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

US-Close 24/07/2013: Gibt der Transportindex den weiteren Weg vor?

 

 

 

22:26 Uhr

Dow Jones Transport- vs. Industrieindex vs. S&P 500 (daily):

djidjt240713

Die Apple-Aktie reagierte mit kräftigen Aufschlägen von 5% auf den gestern nachbörslich vorgelegten Q2-Report..

Apple (daily):

apple240713

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple unter 400

 

 

19:35 Uhr

Die Apple-Aktie steht heute mächtig unter Druck und notiert aktuell mit rund 5% im Minus. Nachdem das Märztief bei 419 Dollar unterschritten wurde, ging es kurzzeitig unter die 400-Dollar-Marke. Der Abwärtstrend ist damit weiter intakt und ein Wiedersehen mit der 380er bzw. 350/60er Marke ist wahrscheinlich, es sei denn die eingangs genannte Unterstützung wird schnell wieder zurückerobert.

Apple (daily):

apple170413

 

Apple (weekly):

apple170413w

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple erneut am Widerstand!

 

 

21:23 Uhr

Die Apple-Aktie befindet sich aktuell EXAKT an der Abwärtstrendlinie UND der 50er Durchschnittslinie – ein perfekter Widerstandsbereich, den es endlich zu knacken gilt. Ob es hinhaut? Ein hoffnungsvolles Signal ist jedenfals die positive Divergenz beim MACD!

Ein prozyklisches Signal entsteht beim Close oberhalb der 485 Dollar Marke!

Apple (daily):

apple190313

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple erneut am Widerstand!

 

 

21:23 Uhr

Die Apple-Aktie befindet sich aktuell EXAKT an der Abwärtstrendlinie UND der 50er Durchschnittslinie – ein perfekter Widerstandsbereich, den es endlich zu knacken gilt. Ob es hinhaut? Ein hoffnungsvolles Signal ist jedenfals die positive Divergenz beim MACD!

Ein prozyklisches Signal entsteht beim Close oberhalb der 485 Dollar Marke!

Apple (daily):

apple190313

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Sonntags-Chart-Mix 3/3/2013

 

 

18:46 Uhr

Anbei ein paar bunt gemischte Charts für den Sonntagabend 🙂

Apple (daily): Neues Jahrestief, wenn auch nur marginal. Nächstes Kursziel bei ca. 400 Dollar. Die positive Divergenz beim MACD lässt aber hoffen..

apple030313

S&P 500 Aktien seit Jahresbeginn: Der beste Trade des Jahres lautet: HP long, Apple short 🙂

ytd us aktien030313

Gold (daily): Rückfall nach dem Test des 1.620/30er Widerstands. Ein Upmove bleibt mein Hauptszenario!

gold030313

Goldminen Bullish Percent Index: Zeit für eine Reaktion nach oben beim derzeit schwächsten Sektor überhaupt?

goldminenbpi030313

Shanghai Composite (daily): Ausbruch über 2.550/2.600 verspricht deutliches Kurspotenzial nach oben!

Shanghai030313

Nikkei vs. USD/Yen (weekly): Nikkei mit neuem Hoch und über 38er Retracement, USD/Yen noch nicht. Rallye geht in die nächste Runde, Long-Einstieg sind aber erst nach einer Korrektur sinnvoll.

yennikkei030313

60-Tage-Korrelation Nikkei vs. Yen: Derzeit bei -0,98!

nikyenkorr030313

Biotech-Index: Neues Allzeithoch, Sky is the limit?!

biotechs030313

Zykl. vs. Defensiv-Ratio: Negative Divergenz zwischen der Ratio zyklischer/defensiver Sektoren und dem Gesamtmarkt!

defzyk030313

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple: War`s das?

16:05 Uhr

Die Apple-Aktie schloss am Freitag bei 435 Dollar und hat damit die anvisierte 420/40er Supportzone erreicht. Das 127-Prozent-Fibonacci-Extensionsziel wurde exakt getroffen, zudem wurde auch im Wochenchart die untere Begrenzung erreicht. Heute geht es leicht nach oben, sodass in den nächsten Tagen/Wochen durchaus die Chance auf einen Rebound besteht.

Interessant wird die Sache aber erst, wenn die ehemalige Supportzone bei rund 500 Dollar zurückerobert werden kann!

Apple (daily):

apple280113

 

Apple (weekly):

apple280113b

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple mit „schwachen“ Zahlen – Wie gehts weiter?

 

 

14:26 Uhr

Die Apple-Aktie hat gestern bereits negativ auf die Quartalszahlen reagiert und dürfte damit heute mit einem fetten Down Gap eröffnen. Damit besteht nach wie vor die Gefahr, dass die Aktie in den nächsten Tagen bzw. Wochen bis 440/20 Dollar fällt. Dort wartet der langfristige Uptrend, ein Gap und ein wichtiges Fibo-Ziel (siehe Beitrag vom 15.1.).

Außerdem wäre dann – wie dies bereits mehrfach in der Vergangenheit der Fall war – der Ausbruch über das Herbst-2011er Niveau per Pullback bestätigt. Bin gespannt 🙂

Apple (weekly): 

apple240113

Nachtrag 15:39 Uhr: Apple -11% bei 455 Dollar! Was für ein Monster-Gap!!!

apple240113a

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple-Aktie auf Talfahrt

 

 

18:05 Uhr

Machen wir es kurz: Das Schwergewicht unter den Aktien weltweit – Apple – ist mehr als angeschlagen. Die Aktie fiel bereits gestern durch das Downgap auf, heute geht es direkt weiter nach unten. Aktuell notiert die Aktie bei rund 485 Dollar. Technisch gesehen ist sie damit erstmal K.O. (61er Fibo und Dreieck nach unten gebrochen) und dürfte daher bis in den Bereich 440/20 weiter fallen.

Apple (daily):

Apple (daily)

 

Apple vs. S&P 500 und Nasdaq 100: Die Underperformance gegnüber dem Gesamtmarkt setzt sich weiter fort!

Apple vs. SPX und Nasdaq 100

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple-Aktie auf Talfahrt

 

 

18:05 Uhr

Machen wir es kurz: Das Schwergewicht unter den Aktien weltweit – Apple – ist mehr als angeschlagen. Die Aktie fiel bereits gestern durch das Downgap auf, heute geht es direkt weiter nach unten. Aktuell notiert die Aktie bei rund 485 Dollar. Technisch gesehen ist sie damit erstmal K.O. (61er Fibo und Dreieck nach unten gebrochen) und dürfte daher bis in den Bereich 440/20 weiter fallen.

Apple (daily):

Apple (daily)

 

Apple vs. S&P 500 und Nasdaq 100: Die Underperformance gegnüber dem Gesamtmarkt setzt sich weiter fort!

Apple vs. SPX und Nasdaq 100

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple vorbörslich unter 500 – wie gehts weiter?

13:53 Uhr

OK, die Chance für einen neuen Upmove bei Apple war da – sie wurde aber nicht genutzt. Der Trade Nr. 42 wurde damit ausgestoppt! Heute steht die Aktie mit dem Apfel-Logo unter 500 US-Dollar. Das Chartbild hat sich damit eingetrübt und die 493er Marke (61er Fibo-Retracement) muss unbedingt per Close halten, ansonsten droht ein Wiedersehen mit der 420er Zone.

Für den Nasdaq 100 – und womöglich auch für den Gesamtmarkt – sicher kein bullishes Zeichen, wenn das Zugpferd Nr. 1 so eine schwache Performance aufs Parkett legt..

Apple (daily):

Apple (daily)

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple vorbörslich unter 500 – wie gehts weiter?

13:53 Uhr

OK, die Chance für einen neuen Upmove bei Apple war da – sie wurde aber nicht genutzt. Der Trade Nr. 42 wurde damit ausgestoppt! Heute steht die Aktie mit dem Apfel-Logo unter 500 US-Dollar. Das Chartbild hat sich damit eingetrübt und die 493er Marke (61er Fibo-Retracement) muss unbedingt per Close halten, ansonsten droht ein Wiedersehen mit der 420er Zone.

Für den Nasdaq 100 – und womöglich auch für den Gesamtmarkt – sicher kein bullishes Zeichen, wenn das Zugpferd Nr. 1 so eine schwache Performance aufs Parkett legt..

Apple (daily):

Apple (daily)

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Trade Nr. 42: Apple long

15:34 Uhr

Nach dem gestrigen Comeback (Reversal nach Downgap) der Bullen wage ich einen Long direkt nach der Eröffnung.

Einstieg: 552,7 USD
Stop: 517,00 USD
Ziel: 629 USD

Schönes Wochenende!

Apple (daily):

apple_trade42

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Trade Nr. 42: Apple long

15:34 Uhr

Nach dem gestrigen Comeback (Reversal nach Downgap) der Bullen wage ich einen Long direkt nach der Eröffnung.

Einstieg: 552,7 USD
Stop: 517,00 USD
Ziel: 629 USD

Schönes Wochenende!

Apple (daily):

apple_trade42

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 05/12/2012: Apple-Mini-Crash

 

 

 

00:03 Uhr

Jeder Tag an der Börse liefert interessante Storys. Die gestrige lautet „Apple“. Aber zuerst ein Kommentar zum FDAX. Dieser Future begann wie beschrieben mit einem kräftigen Upgap, fiel dann deutlicher nach unten, um nachmittags nochmals einen Angriff auf die 7.500 zu starten. Der Schlusskurs lag bei 7.473,50 Punkten. Hier der Verlauf:

FDAX (10min):

fdax051212c10m

 

Ich gehe nach wie vor davon aus, das wir kurz vor einer Korrekturbewegung stehen, solange die 7.520er nicht überboten wird. Im Stundenchart liegen negative Divergenzen vor und auch der S&P zieht nicht mit. Shorten würde ich solch einen starken Markt aber keineswegs! Morgen könnte Bewegung reinkommen, schließlich steht ab 13.45 Uhr die EZB-Sitzung im Fokus der Marktteilnehmer..

FDAX (daily): Der Kamp an der 7.440/500er geht weiter..

fdax051212c

 

Apropos S&P – der Intraday-Verlauf heute war sehr interessant. Nach einem schwachen Start explodierte der Index gegen 17 Uhr wie von der Tarantel gestochen. Das Tagestief wurde exakt am Pivot S2 ausgebildet – ein wunderbarer Beleg, warum man diese Punkte immer beachten sollte..

S&P 500 (10min):

spx051212c

Kommen wir nun zum eigentlichen Event heute – der Apple-Aktie. Wie zuletzt beschrieben, war im Bereich der 200er Linie mit einem Rückschlag zu rechnen und die letzten Tage kündigten eine Abwärtsbewegung an. Dass es aber gleich um 6,4 Prozent abwärts geht, hätte wohl niemand erahnen können. Von Anfang bis zum Handelsschluss stand die Aktie unter Druck, selbst der Upmove im S&P am Nachmittag ging spurlos an der Aktie vorbei. Seltsame Dinge, die da passieren. Wie dem auch sei: Der Schlusskurs liegt ziemlich exakt auf dem 61er Fibo Retracement.

Ob die Bullen hier wieder einsteigen? Wäre möglich, alternativ kommt es zum Schließen des Gaps bzw. zum Überschießen nach unten auf 493 US-Dollar (am besten mit einer positiven Div. beim MACD). Spätestens dort „muss“ die Aktie wieder hoch. Zielregion wäre dann der Bereich 620 US-Dollar. Wenn nicht, hat der Nasdaq ein Problem…

Apple (daily): -6,4% heute! Stärkster Tagesverlust seit Jahren…

apple051212c

Good night!

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple erreicht Kursziel – wie gehts weiter?

 

 

 

18:50 Uhr

Am vergangenen Montag habe ich einen Chart der Apple-Aktie präsentiert (siehe hier), hier sollte es nach der Hammer-Candle bis in den Bereich 580 Dollar gehen. Und ja, es hat geklappt. Sogar schneller als gedacht, so macht es Spaß 😉 Die Aktie steigt heute gegen den Markttrend um 2,6% an und notiert aktuell bei 586 Dollar. Einen Teil der Position könnte man an dieser Stelle glattstellen.

Wie könnte es weiter gehen? Die 200-Tage-Linie notiert aktuell bei 598 Dollar, das 50% Korrekturlevel liegt bei 605 Dollar, sodass sich die 600er Zone als nächstes Kursziel anbietet. Als Maximalziel sehe ich aktuell die 620/630er Zone, das wäre nämlich das klassische 61er Fibo-Korrekturziel.

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple erreicht Kursziel – wie gehts weiter?

 

 

 

18:50 Uhr

Am vergangenen Montag habe ich einen Chart der Apple-Aktie präsentiert (siehe hier), hier sollte es nach der Hammer-Candle bis in den Bereich 580 Dollar gehen. Und ja, es hat geklappt. Sogar schneller als gedacht, so macht es Spaß 😉 Die Aktie steigt heute gegen den Markttrend um 2,6% an und notiert aktuell bei 586 Dollar. Einen Teil der Position könnte man an dieser Stelle glattstellen.

Wie könnte es weiter gehen? Die 200-Tage-Linie notiert aktuell bei 598 Dollar, das 50% Korrekturlevel liegt bei 605 Dollar, sodass sich die 600er Zone als nächstes Kursziel anbietet. Als Maximalziel sehe ich aktuell die 620/630er Zone, das wäre nämlich das klassische 61er Fibo-Korrekturziel.

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 19/11/2012: Bull-Reversal bestätigt!

 

 

 

22:48 Uhr

Ich fasse kurz zusammen: Das Reversal vom Freitag wurde von den Bullen wohlwollend zur Kenntnis genommen und für Folgekäufe genutzt. Die Indizes schlossen auf bzw. in der Nähe ihrer Tageshochs, so soll es auch sein 🙂 Der FDAX ist jedenfalls aus dem Downtrend im Stundenchart nach oben ausgebrochen (man könnte das auch als fallenden Keil sehen), der MACD ist im Long-Modus, also lautet das nächste Kursziel 7.190/7.200!

Insgesamt bleibt es also bei dem Grundszenario, das ich vor einigen Tagen skizziert habe (siehe hier). Hier die Pivot Punkte für Dienstag: R2: 7.211 / R1: 7.166 / Pivot: 7.086 / S1: 7.041 / S2: 6.961

PS Aktie des Tages ist natürlich Apple – hier kam es zu einem massiven Squeeze. Mehr als 7% Kursgewinn heute! Gut, dass ich am Freitag noch eingestiegen bin, auch wenn ich leider keinen Blog-Eintrag mehr geschafft habe. Vielleicht sollte ich das in Zukunft via Twitter machen, geht einfach und schnell..

FDAX (60min):

 

FDAX (daily):

 

Apple (daily): Hammer am Freitag, heute Upgap und Close auf dem High..

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 19/11/2012: Bull-Reversal bestätigt!

 

 

 

22:48 Uhr

Ich fasse kurz zusammen: Das Reversal vom Freitag wurde von den Bullen wohlwollend zur Kenntnis genommen und für Folgekäufe genutzt. Die Indizes schlossen auf bzw. in der Nähe ihrer Tageshochs, so soll es auch sein 🙂 Der FDAX ist jedenfalls aus dem Downtrend im Stundenchart nach oben ausgebrochen (man könnte das auch als fallenden Keil sehen), der MACD ist im Long-Modus, also lautet das nächste Kursziel 7.190/7.200!

Insgesamt bleibt es also bei dem Grundszenario, das ich vor einigen Tagen skizziert habe (siehe hier). Hier die Pivot Punkte für Dienstag: R2: 7.211 / R1: 7.166 / Pivot: 7.086 / S1: 7.041 / S2: 6.961

PS Aktie des Tages ist natürlich Apple – hier kam es zu einem massiven Squeeze. Mehr als 7% Kursgewinn heute! Gut, dass ich am Freitag noch eingestiegen bin, auch wenn ich leider keinen Blog-Eintrag mehr geschafft habe. Vielleicht sollte ich das in Zukunft via Twitter machen, geht einfach und schnell..

FDAX (60min):

 

FDAX (daily):

 

Apple (daily): Hammer am Freitag, heute Upgap und Close auf dem High..

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple: Jetzt long einsteigen?

 

 

 

14:35 Uhr

Die Apple-Aktie, die seit einigen Wochen deutliche relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt zeigt, hat am Freitag ein wichtiges Bull Reversal hingelegt und damit eine Hammer-Kerze im Chart hinterlassen. Dass diese Kerze genau im Bereich der Unterstützungszone ausgebildet wurde, stimmt umso mehr positiv – zumindest kurzfristig.

Erholungspotenzial besteht jedenfalls bis in den Bereich 580 US-Dollar bzw. der 200-Tage-Linie..

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Apple: Jetzt long einsteigen?

 

 

 

14:35 Uhr

Die Apple-Aktie, die seit einigen Wochen deutliche relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt zeigt, hat am Freitag ein wichtiges Bull Reversal hingelegt und damit eine Hammer-Kerze im Chart hinterlassen. Dass diese Kerze genau im Bereich der Unterstützungszone ausgebildet wurde, stimmt umso mehr positiv – zumindest kurzfristig.

Erholungspotenzial besteht jedenfalls bis in den Bereich 580 US-Dollar bzw. der 200-Tage-Linie..

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 25/10/2012: Auf Messers Schneide Teil 2

23:04 Uhr

SiebenZweiAchtzehn. Schon am gestrigen Mittwoch hat der FDAX die 7.218er Marke bis auf 2 Punkte getroffen (dort liegt das Frühjahrshoch), war dann aber im Späthandel aber wieder etwas zurückgekommen. Am heutigen Donnerstag dagegen gelang dem Future wie erwartet eine Erholungsbewegung: Es ging mit einem Upgap los, der Future stieg dann bis zum ersten Widerstand 7.260 und gab dann nachmittags/abends wieder Teile des Gewinns ab. Und der Schlusskurs? Genau, dieser lag bei den ominösen 7.218!

Ich zitiere daher nur die Aussage von gestern, denn sie ist unverändert gültig:

„Die charttechnische Lage lässt sich am besten mit „auf Messers Schneide“ beschreiben. Einerseits besteht jederzeit die Möglichkeit eines Moves nach oben, andererseits impliziert der Rückfall in die Flagge, dass hier etwas nicht stimmt (eine schöne Bullflag sieht aus wie die im Aug./Sept.). Wird die 7.118er Zone nachhaltig aufgegeben, geht es direkt in Richtung 6.900, soviel steht fest. Ein Aufhellen des Charts ist erst dann gegeben, wenn die Widerstandszone 7.300/30 wieder überwunden werden kann.“

Auf Intradaybasis ist bereits ein Unterschreiten der 7.186 und des Gaps bei 7.165 schon ein Indiz für neue Lows! Ein Bruch der 7.118/20 dann die Besätigung.

Hier schon mal die Pivots für morgen:

R2: 7.297
R1: 7.257
PP: 7.220
S1: 7.181
S2: 7.144

PS Die Apple-Zahlen sind draußen (siehe hier), die Aktie notiert nachbörslich etwa 1% im Minus, irgendwie hat da jemand schon vor einigen Tagen mehr gewusst oder?

 

FDAX (10min): Unterhalb 7.300/30 handelt es sich lediglich um eine Aufwärtskorrektur..

FDAX (daily):

S&P 500 (daily): 3. Schlusskurs unter Märzhoch, Unterstützung muss nun halten..

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 25/10/2012: Auf Messers Schneide Teil 2

23:04 Uhr

SiebenZweiAchtzehn. Schon am gestrigen Mittwoch hat der FDAX die 7.218er Marke bis auf 2 Punkte getroffen (dort liegt das Frühjahrshoch), war dann aber im Späthandel aber wieder etwas zurückgekommen. Am heutigen Donnerstag dagegen gelang dem Future wie erwartet eine Erholungsbewegung: Es ging mit einem Upgap los, der Future stieg dann bis zum ersten Widerstand 7.260 und gab dann nachmittags/abends wieder Teile des Gewinns ab. Und der Schlusskurs? Genau, dieser lag bei den ominösen 7.218!

Ich zitiere daher nur die Aussage von gestern, denn sie ist unverändert gültig:

„Die charttechnische Lage lässt sich am besten mit „auf Messers Schneide“ beschreiben. Einerseits besteht jederzeit die Möglichkeit eines Moves nach oben, andererseits impliziert der Rückfall in die Flagge, dass hier etwas nicht stimmt (eine schöne Bullflag sieht aus wie die im Aug./Sept.). Wird die 7.118er Zone nachhaltig aufgegeben, geht es direkt in Richtung 6.900, soviel steht fest. Ein Aufhellen des Charts ist erst dann gegeben, wenn die Widerstandszone 7.300/30 wieder überwunden werden kann.“

Auf Intradaybasis ist bereits ein Unterschreiten der 7.186 und des Gaps bei 7.165 schon ein Indiz für neue Lows! Ein Bruch der 7.118/20 dann die Besätigung.

Hier schon mal die Pivots für morgen:

R2: 7.297
R1: 7.257
PP: 7.220
S1: 7.181
S2: 7.144

PS Die Apple-Zahlen sind draußen (siehe hier), die Aktie notiert nachbörslich etwa 1% im Minus, irgendwie hat da jemand schon vor einigen Tagen mehr gewusst oder?

 

FDAX (10min): Unterhalb 7.300/30 handelt es sich lediglich um eine Aufwärtskorrektur..

FDAX (daily):

S&P 500 (daily): 3. Schlusskurs unter Märzhoch, Unterstützung muss nun halten..

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

USA: Techs mit Schwächeanfall, Apple ausgestoppt

 

 

 

10:45 Uhr

Nach dem deutlichen Rückschlag an den US-Märkten am Freitag ist es höchste Zeit für ein Update. Der S&P 500 fiel erneut zum 55er Durchschnitt zurück und befindet sich damit wieder innerhalb der Flagge, deren Auflösung Kursziele im Bereich der 1.520er Marke impliziert. Wichtig ist hierbei, dass das Frühjahrshoch bei 1.422 und das 61er Retracement bei 1.426 nicht nachhaltig verletzt werden. Am Freitag schloss der Kassaindex bei 1.433 Punkten.

S&P 500 (daily): 

 

Deutlich schlechter sieht es derzeit mit dem Technologieindex Nasdaq 100 aus. So hat der Index zuletzt deutliche relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt gezeigt. Das Märzhoch wurde zwar Anfang September geknackt, konnte allerdings nach der Ausbildung des Hochs bei 2.878 Punkten nicht gehalten werden. Am vergangenen Freitag rutschte der Index um 2,4% ab und durchbrach damit auch die seit Anfang Juni geltende Aufwärtstrendlinie, was kurzfristig ebenfalls negativ zu werten ist. Wichtig wird nun sein, wie sich die Marktteilnehmer am 50er und 61er Retracement verhalten. Hier sollte wieder Kaufbereitschaft zu erkennen sein, sonst…

Nasdaq 100 (daily):

 

Nasdaq 100 (relative Stärke ggü. S&P 500): Uptrend der relativen Stärke seit 2009 noch intakt, hoffen wir, dass es auch so bleibt..


Zum Schluss noch ein Blick auf die Apple-Aktie, die mit Abstand das höchste Gewicht im Nasdaq aufweist und aktuell keine gute Figur macht. Mein Trade Nr. 39 (siehe hier) wurde jedenfalls bei 615 Dollar ausgestoppt. Der Verlust hält sich mit 3,14% aber in Grenzen. Mal sehen, ob die 200-Tage-Linie, die in der Vergangenheit immer wichtige Lows markierte (aktuell bei ca. 580 Dollar) auch dieses Mal gekauft wird..

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

USA: Techs mit Schwächeanfall, Apple ausgestoppt

 

 

 

10:45 Uhr

Nach dem deutlichen Rückschlag an den US-Märkten am Freitag ist es höchste Zeit für ein Update. Der S&P 500 fiel erneut zum 55er Durchschnitt zurück und befindet sich damit wieder innerhalb der Flagge, deren Auflösung Kursziele im Bereich der 1.520er Marke impliziert. Wichtig ist hierbei, dass das Frühjahrshoch bei 1.422 und das 61er Retracement bei 1.426 nicht nachhaltig verletzt werden. Am Freitag schloss der Kassaindex bei 1.433 Punkten.

S&P 500 (daily): 

 

Deutlich schlechter sieht es derzeit mit dem Technologieindex Nasdaq 100 aus. So hat der Index zuletzt deutliche relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt gezeigt. Das Märzhoch wurde zwar Anfang September geknackt, konnte allerdings nach der Ausbildung des Hochs bei 2.878 Punkten nicht gehalten werden. Am vergangenen Freitag rutschte der Index um 2,4% ab und durchbrach damit auch die seit Anfang Juni geltende Aufwärtstrendlinie, was kurzfristig ebenfalls negativ zu werten ist. Wichtig wird nun sein, wie sich die Marktteilnehmer am 50er und 61er Retracement verhalten. Hier sollte wieder Kaufbereitschaft zu erkennen sein, sonst…

Nasdaq 100 (daily):

 

Nasdaq 100 (relative Stärke ggü. S&P 500): Uptrend der relativen Stärke seit 2009 noch intakt, hoffen wir, dass es auch so bleibt..


Zum Schluss noch ein Blick auf die Apple-Aktie, die mit Abstand das höchste Gewicht im Nasdaq aufweist und aktuell keine gute Figur macht. Mein Trade Nr. 39 (siehe hier) wurde jedenfalls bei 615 Dollar ausgestoppt. Der Verlust hält sich mit 3,14% aber in Grenzen. Mal sehen, ob die 200-Tage-Linie, die in der Vergangenheit immer wichtige Lows markierte (aktuell bei ca. 580 Dollar) auch dieses Mal gekauft wird..

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Trade Nr. 39: Apple long

16:15 Uhr

Die Apple-Aktie hat gestern einen Hammer ausgebildet und das nur leicht oberhalb des 61er Fibo-Retracements – da kann ich nicht anders, als long zu gehen! Bei 615-619 liegen mehrere alte Hochpunkte, sodass die Aktie hier gut abgesichert sein sollte. Geht der Trade auf, winkt ein schönes CRV.

Einstieg: 634,91
Stop: 615,00
Potezieller Zielbereich: ca. 705 (bisheriges Hoch)
Potenzielles CRV: 3,5

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Trade Nr. 39: Apple long

16:15 Uhr

Die Apple-Aktie hat gestern einen Hammer ausgebildet und das nur leicht oberhalb des 61er Fibo-Retracements – da kann ich nicht anders, als long zu gehen! Bei 615-619 liegen mehrere alte Hochpunkte, sodass die Aktie hier gut abgesichert sein sollte. Geht der Trade auf, winkt ein schönes CRV.

Einstieg: 634,91
Stop: 615,00
Potezieller Zielbereich: ca. 705 (bisheriges Hoch)
Potenzielles CRV: 3,5

Apple (daily):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!