öl

Chart des Tages: Fibonacci Retracements im Brent Crude

5.9.2016 / 10.55 Uhr

Dass Fibonacci-Levels auch im Ölmarkt wertvolle Dienste leisten, soll der nachfolgende Chart zeigen.

  • Die Korrektur im Tageschart endete am Mittwoch nahe des 61,8er Fibo Retracements (linke Charthälfte)
  • Heute früh war im H1 wiederum eine Korrektur zum 38,2er Retracement zu sehen (rechte Charthälfte). Nach der Punktlandung folgte eine Kursexplosion. Zufall? 😉

Grund genug also, die guten alten Fibos immer im Auge zu behalten.

fibo_brent_050619

 

Light Crude am 38er Retracement

2.3.2016 / 15.11 Uhr

Werfen wir einen kurzen Blick auf den Ölkontrakt. Hier steht eine wichtige Entscheidung bevor. Aktuell notiert der Future nämlich nur knapp unterhalb des 38er Fibonacci Retracements. Gelingt der Breakout, dürfte die 40er Marke angesteuert werden.

Wie “sauber” die Erholung seit Mitte Februar verläuft, zeigt der rechte der beiden Charts (60min) – fast schon buchreif.

Light Crude (daily/60min):

lightcrude_020316

Dollar, Yen, Gold und Öl – hier spielt momentan die Musik!

14.02.2016 / 17.33 Uhr

Die letzten Tage und Wochen standen ganz im Zeichen der Abwärtsbewegung an den Aktienmärkten. Vor allem die Banken hat es hart erwischt. Nachfolgend der Chart des europ. Bankenindex, der nach dem Bruch des Supports massiv einbrach. Aufwärtskorrekturen von hier aus dürften enden wie immer in solchen Fällen: mit neuen Lows.

Euro Stoxx Banks (weekly):

banken140216

Noch interessanter war allerdings die Entwicklung bei den Rohstoffen. Und diese rührt natürlich von der Dollar-Schwäche (Dollarindex auf 4-Monatstief), die sich insbesondere gegenüber dem Yen zeigt. Das Währungspaar drehte ziemlich genau an der 25-Jahres-Downtrend-Linie nach unten. Gemenssen an den letzten zwei Wochen ist das die größte Yen-Rallye seit 1998!

USDJPY (monthly):

usdjpy_140216

Der Wochenchart des Währungspaars ist fast schon bilderbuchreif: Uptrend, Bruch der Supports bei 115/116, dann Pullback und neuer Downmove..

USDJPY (weekly):

usdjpy_weekly140216

Die negative Korrelation des US-Dollar (historisch war das immer der Fall nach einer ersten Zinserhöhung) wirkt sich traditionell positiv auf die Rohstoffpreise aus.

Öl hat am vergangenen Freitag kurzzeitig ein neues Tief generiert, sprang dann aber über 10% nach oben – der höchste Zugewinn seit Jahren. Hier könnte es in den nächsten Tagen und Wochen zu großen Erholungen kommen – die Häufung großer Up und Down Days ist jedenfalls ein klassisches Zeichen einer einsetzenden Bodenbildung.

Die Bewegung bei den Goldminen wurde an dieser Stelle bereits kommentiert. Diese Woche ging es weitere 10 Prozent nach oben, der Widerstand bei 150 wurde klar herausgenommen.

Goldbugs Index (weekly):

hui140216

Hier ein aktueller Blick auf die jüngste Entwicklung beim Goldpreis. Dieser brach mit Dynamik über die 1.200er Marke nach oben aus – das nächste Ziel liegt bei 1.300 Dollar.

Gold (weekly):

goldweekly_140216

Einen Chart, den ich hier im Chartblog schon sehr lange nicht mehr gezeigt habe, war die Ratio zwischen Aktien und Gold – gemessen am Dow und Gold. Seit Anfang 2000 und dem Platzen der Technologieblase war Gold im Vergleich zu Aktien der klare Gewinner – und das bis etwa Mitte 2011. Seitdem waren Aktien relativ betrachtet ganz klar die bessere Wahl. Wie man sieht, scheint sich nun ein erneuter Wechsel zu etablieren, dieses Mal wieder zugungsten von Gold. Steht hier ein langfristiger Favoritenwechsel bevor?

Gold-Dow-Ratio:

golddowratio_140216

Für aufmerksame Chart-Fans ergeben sich damit jede Menge Trading-Chancen, die auch mittel- bis langfristiges Potenzial bergen.

Tagesrückblick 12/01/2015: Ölwerte flop, Goldminen top!

23.40 Uhr

Der DAX schloss am heutigen Montag bei 9.780 mit 1,38% im Plus und generierte damit eine Inside Kerze. Ein prozyklisches Signal ergibt sich beim Ausbruch über die 9.860 oder 9.600.

Am US-Markt gab es heute Abgaben, der SPX schloss 0,8% im Minus. Hart traf es heute die Energiewerte – kein Wunder: Brent Crude fiel heute um über 5% auf ein neues Low. Ein Ende ist nicht in Sicht, die Saudis machen Ernst.

Öl (daily):

brent_150115_trade4life.deHier der Überlick der wichtigsten Indizes und Märkte:

USA Tagesüberblick (daily):

                                   Tot   Up Down                    New  New
Index        Close  Change   %Chg  Vol  Vol  Vol   Adv  Decl   A-D High  Low
---------- -------  ------ ------ ---- ---- ----  ----  ---- ----- ---- ----
Dow Ind   17640.84  -96.53  -0.5%  321  119  202     8    22   -14    1    0
S&P 500    2028.26  -16.55  -0.8% 2059  482 1562   108   390  -282   31   18
S&P 100     895.24   -6.89  -0.8%  935  223  702    26    73   -47    4    3
NYSE Comp 10640.82  -70.59  -0.7%  778  234  525  1160  1931  -771  157  146
NASDAQ     4664.71  -39.36  -0.8% 1848  674 1016  1055  1703  -648   82  102
NASDAQ 100 4169.97  -43.31  -1.0%  555  136  409    27    72   -45    3    1
S&P 400 Md 1433.66   -7.62  -0.5%  452  172  253   133   258  -125   31   20
S&P 600 Sm  677.88   -2.86  -0.4%  262   83  176   226   367  -141   33   25
Dow Trans  8806.70  -51.45  -0.6%   61   19   42     7    13    -6    0    0
Dow Util    622.06   -1.55  -0.2%   49   17   30     5     9    -4    0    0
Russ 2000  1180.09   -5.59  -0.5%  |----------------------------------------
XAU          79.03   +2.86  +3.8%  |   Currency          Last  Change   %Chg
Gold       1232.80   +9.40  +0.8%  |----------------- -------  ------ ------
Crude Oil    46.07   -2.14  -4.4%  |   US Dollar        92.23   +0.06  +0.1%
GSG Commod   19.52   -0.55  -2.7%  |   Euro            118.35   -0.09  -0.1%
T-Bill Yld    0.13   -0.02 -13.3%  |   Japanese Yen     84.50   +0.14  +0.2%
T-Bond Yld   24.92   -0.64  -2.5%  |   British Pound   151.74   +0.13  +0.1%
30-Yr Bond  156.95   +0.81  +0.5%  |   Canada Dollar    83.57   -0.72  -0.8%

Der Blick auf den S&P 500 zeit, dass der US-Markt aktuell in einer neutralen Zone verweilt, von einem starken Jahresstart ist bisher jedenfalls nichts zu sehen.

S&P 500 (daily): -0,8% / Range-Handel zwischen 1.970 und 2.095

spx_120115_trade4life.de

Interessant bleibt weiterhin die Entwicklung im Goldbereich. Gold selbst zeigt sich in Euro von seiner starken Seite und auch in US-Dollar könnte es bald zu einem Ausbruch nach oben kommen. Die Marken 1.250 und 1.280 fungieren als Widerstand, den es nun zu knacken gilt.

Gold (daily): +0,8% / Kräftesammeln vor dem Breakout

gold_120115_trade4life.de

Der Goldminensektor notiert seit Jahresbeginnt mit einem Plus von 15% auf Platz 1. Auch heute ging es steil nach oben.

Goldminenindex (daily): +5% / Doppelboden kurz vor Vollendung / Nachhaltiger Ausbruch über 190er Marke eröffnet 20-30% Folgepotenzial

hui_150115_trade4life.de

 

Was ist denn mit Öl los?

13:35 Uhr

Der Ölpreis steht seit einigen Tagen massiv unter Druck, Grund genug, sich mal den Chart anzuschauen und nach den “Ursachen” zu suchen. Interessanterweise begann das Reversal ziemlich genau an der runden 100er Marke (fast 9% Kursrückgang seitdem), gleichzeitig lag dort auch das berühmt berüchtigte 61er Fibonacci-Retracement.

Crude WTI (weekly):

 

Im Vergleich zum Aktienmarkt schlägt der Ölpreis den umgekehrten Weg ein, die Korrelation, die normalerweise sehr hoch ist, fällt deutlich.. Vielleicht liefert uns der Ölpreis wie im Frühjahr ein frühes Signal für ein Aktienmarkt-Top..

Korrelation Crude WTI vs. S&P 500:

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Was ist denn mit Öl los?

13:35 Uhr

Der Ölpreis steht seit einigen Tagen massiv unter Druck, Grund genug, sich mal den Chart anzuschauen und nach den “Ursachen” zu suchen. Interessanterweise begann das Reversal ziemlich genau an der runden 100er Marke (fast 9% Kursrückgang seitdem), gleichzeitig lag dort auch das berühmt berüchtigte 61er Fibonacci-Retracement.

Crude WTI (weekly):

 

Im Vergleich zum Aktienmarkt schlägt der Ölpreis den umgekehrten Weg ein, die Korrelation, die normalerweise sehr hoch ist, fällt deutlich.. Vielleicht liefert uns der Ölpreis wie im Frühjahr ein frühes Signal für ein Aktienmarkt-Top..

Korrelation Crude WTI vs. S&P 500:

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!