Kryptowährung

Bitcoin Update 19.2.2018: Ziel 26.000 oder 3.000?

16.00 Uhr

Beim letzten Update (siehe hier) hieß es: “Die Erholung der letzten Tage macht Hoffnung auf DEN Boden, allerdings ist hierfür erst eine nachhaltige Rückeroberung der 9.500 USD bzw. 7.500er Euro-Marke notwendig. Je schneller sich der Kurs vom jeweiligen November-2017-Hoch entfernt (und dieses nicht mehr unterbietet), desto besser.”

Genau dieses Level bei 9.500 USD hat der Bitcoin in den vergangenen Tagen mühelos übersprungen. Aktuell notiert das Kryptoasset bei 11.140 USD – vom Tief bei knapp unter 6.000 USD also fast schon wieder verdoppelt 😉

Grund genug für eine aktualisierte Analyse.

  • Die Rückkehr in den Trendkanal, der seit Frühjahr 2017 aktiv ist, ist bullish zu werten
  • Rücksetzer bis ca. 9.300 USD sind einzuplanen und gefährden die Lage nicht
  • Nächste Widerstandszone 12.000 USD, dann 13.000 USD
  • Ausbruch aus dem fallenden Korrekturkanal wäre sehr bullish –> Angriff auf das Allzeithoch wäre dann wieder auf der Agenda
  • Optimistisches Szenario: Ausbruch über Allzeithoch (Dez. 2017) –> next target ca. 26.400 USD im Jahresverlauf
  • Bear Szenario: Rückfall unter 5.600 USD –> Ziel ca. 3.000 USD

Bitcoin in USD (Bitstamp):

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Bitcoin Update 11.02.2018: Ende der Talfahrt?

22.21 Uhr

Der Bitcoin-Kurs hat seit dem Top im Dezember 2017 in der Spitze rund 70 Prozent verloren und damit eine ähnlich große Korrektur wie im Jahr 2013 (damals rund 80% vom Top) hingelegt, nur in einer viel kürzeren Zeit. Der nachfolgende Chart zeigt den Crash des Jahres 2013 auf der linken Skala (um 211 Monate nach vorne geschoben), die aktuelle Entwicklung auf der rechten – jeweils in USD.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Werfen wir nun einen Blick auf den Chart (links USD, rechts in Euro). Der Selloff am vergangenen Dienstag (6. Februar) lieferte bei hohem Handelsvolumen ein Low bei 5.920 USD bzw. 4.775 Euro. In beiden Währungen wurde damit die SMA 200 bzw. SMA250 erreicht. Die Erholung der letzten Tage macht Hoffnung auf DEN Boden, allerdings ist hierfür erst eine nachhaltige Rückeroberung der 9.500 USD bzw. 7.500er Euro-Marke notwendig. Je schneller sich der Kurs vom jeweiligen November-2017-Hoch entfernt (und dieses nicht mehr unterbietet), desto besser.

Sollte das eingangs genannte Tief vom letzten Dienstag unterschritten werden, wäre dagegen ein neues Low bei rund 5.000 USD bzw. 4.000 Euro (Rücklauf an die Sommer 2017-Hochs) wahrscheinlich.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Bitcoin Update 3.12.2017: Kurz vor der 10.000er Marke!

3.12.2017 / 22.43 Uhr

Der Bitcoin korrigierte seit der letzten Analyse nur rund 20 Prozent (das an nur zwei Tagen) und zog Ende der Woche wieder kräftig an. Jeder Rückgang wird also durch Käufer aufgefangen. Solange das so bleibt, ist der Uptrend völlig intakt.

Am heutigen Sonntag wurden neue Allzeithochs bei 9.950 Euro erreicht. Damit wurde das 261er Projektionsziel bei 9.987 Euro quasi erreicht. Gemeinsam mit der psychologisch wichtigen 10.000er Marke besteht nun also erneut die Gefahr einer Korrektur nach unten, die jederzeit in den Bereich 6.300/6.500 führen kann. Solange Pullback darüber stattfinden, bleibt das bullishe Szenario aber weiterhin intakt. Auf der Oberseite wartet als nächstes ein “perfektes” Fibonacci-Cluster bei 13.170/13.260 Euro als nächste Zielmarke.

Mal sehen, ob sich mit der Einführung des Futures, der für den 18. Dezember angekündigt ist, etwas ändert. Wir dürfen gespannt sein.

Bitcoin in Euro (daily):

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

 

 

Bitcoin erreicht Kursziel bei 9.140 Euro – was nun?

29.11.2017 / 12.44 Uhr

Die Euphorie rund um das Thema Bitcoin hält weiter an. Der Kurs in Euro erreichte soeben das genannte Fibonacci-Projektionsziel bei 9.140 Euro. Eine Korrektur von hier aus ist nun wahrscheinlich – es lohnt sich also die Entwicklung in den kleineren Zeitebenen zu verfolgen.

Sollte der Kaufdruck dennoch weiter anhalten, wäre aber auch ein Run bis zur runden 10.000er Marke möglich. Crazy.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Bitcoin nach Korrektur auf Allzeithoch – 7000er Marke zum Greifen nah

20.11.2017 / 8.32 Uhr

Der Bitcoinkurs leitete wie erwartet Anfang November eine Korrektur ein, die etwa 30 Prozent betrug. Interessanterweise kam diese am 13. November exakt am 38er Fibonacci bei etwa 4.840 Euro zum Stillstand. Seitdem zieht die Kryptowährung wieder an, aktuell bei 6.793 Euro und damit wieder auf Allzeithoch.

Wie gehts es weiter? Wenn wir den Fibos Glauben schenken können, wartet das nächste große Ziel bei 9.100/9.200 Euro. Zuvor gibt es bei 7.340 und 8.020 Euro wichtige Etappenziele.

Bitcoin in Euro (daily):

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Wichtig: Wo der Bitcoin enden wird, weiß keiner. Meine persönliche Meinung: Alles zwischen Null und 1.000.000 ist möglich. Es ist und bleibt ein völlig spekulatives Spiel mit ungewissem Ausgang.

Weltgrößter Börsenbetreiber CME führt Bitcoin-Futures ein!

31.10.2017 / 15.52 Uhr

Es ist soweit. Die größte Börse der Welt CME plant noch bis Jahresende die Einführung eines Terminkontrakts auf den Bitcoin (hier die Originalmeldung). Ein Meilenstein für die weitere Entwicklung der Kryptowährung. Zugrundegelegt wird dabei eine Art Index, der die Kurse mehrerer Börsen wie  Bitstamp, GDAX, itBit and Kraken widerspiegelt.

Anlass genug, einen Blick auf den Chart zu werfen 😉

In Euro gerechnet notiert der Bitcoin aktuell bereits bei fast 5.500! Wie in der letzten Analyse aufgezeigt, kommen wir damit dem nächsten Ziel bei 5.750 näher. Angesichts der sich abzeichnenden negativen Divergenz könnte es dort zu einer Korrektur kommen. Sollte diese wie beim letzten Mal bis zum alten Ausbruchshoch laufen, könnten sich im Bereich 4.200 bzw. 3.850 Euro erneut Long-Chancen bieten.

Bitcoin in Euro:

Ein Muster, das sich in letzter Zeit ausgebildet hat: Korrekturen vom Hochpunkt in der Größenordnung von etwa 35 bis 40 Prozent waren gute (Wieder)einstiegsgelegenheiten. Ob es auch dieses Mal klappen wird?

Bitcoin in USD seit August 2015:

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Bitcoin erreicht neues Allzeithoch!

12.10.2017 / 10.12 Uhr

Der Bitcoin-Wahn geht in die nächste Runde – oder etwas neutraler ausgedrückt: Der Uptrend setzt sich fort. Heute wurde sowohl in USD (5.000er Marke geknackt), als auch in Euro ein neues Allzeithoch erreicht.

In Euro notiert die “Digitalwährung” aktuell bei 4.270 und hat damit das Hoch vom September hinter sich gelassen. Vom Tief Mitte September bei rund 2500 Euro ein Plus von 70 Prozent. Die nächsten potenziellen Ziele in Euro liegen bei 4.870 und 5.750.

Bitcoin (Euro) Tageschart:

Quelle: TradingView

Bitcoin knackt 2000-Dollar-Marke

22.5.2017 / 8.44 Uhr

Die Rallye des Bitcoin sprengt alle Vorstellungen. Der Trendkanal wurde nach oben verlassen, von Korrektur keine Spur. Über das Wochenende wurde die 2.000-Dollar-Marke geknackt, aktuell notiert der Kurs bei 2.120 USD.

Bitcoin in USD (weekly):

Hier der Verlauf in Euro:

Werden wir in den nächsten Monaten die 10.000er Marke “sehen”?

Bitcoin kurz vor dem Allzeithoch. Startet hier die nächste Stufe der Blase?

23.2.2017 / 12.34 Uhr

Der Bitcoin-Hype ist nicht aufzuhalten. Seit dem Rücksetzer im Januar legte der Kurs der Krypto-Währung in US-Dollar um rund 400 Dollar zu! Wer den an dieser Stelle beschriebenen Pullback genutzt hat, darf sich also über deutliche Gewinne freuen.

Mit dem derzeitigen Kurs von 1.144 USD notiert der Bitcoin nur noch knapp unterhalb des Allzeithochs vom November 2013. Startet hier die nächste Stufe der “digitalen Tulpenblase”?

Bitcoin (weekly, in USD):

bitcoin_230217