gap

DAX Future 2.6.2017: Allzeithoch in greifbarer Nähe

2.6.2017 / 10.53 Uhr

Der DAX Future brach heute für mit einem Gap aus der Range aus und befindet sich damit auf dem Weg zum Allzeithoch. Dort wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Pullback geben. Das bullishe Bild bleibt intakt, solange der Support 12.700/12.710 nicht unterschritten wird.

Schönes langes Wochenende!

 

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

 

FDAX Update 24.4.2017: Erleichterungs-Gap nach Frankreichwahl

24.4.2017 / 9.04 Uhr

Der DAX Future startete heute mit einem kräftigen Upgap und notiert aktuell über der 12.300er Marke. Damit ist der Downtrend im kurzfristigen Chart zu Ende. Ein Rücksetzer bis in den Bereich 12.260/12.280 sollte eine gute Long-Chance bieten. Selbst ein Rücklauf bis 12.210/12.200 wäre kein Beinbruch für das bullishe Bild.

Als Ziele für diese Woche bieten sich die Zone bei 12.360 sowie das bisherige Hoch bei etwa 12.400/12.410 an.

DAX Future (30min):

 

DAX: Immer wieder Gap Close – auch heute!

16.8.2016 / 13.55 Uhr

Der heutige Start im Kassa-Index begann mit einem Abwärtsgap. Der Schlusskurs gestern lag bei 10.739, der Eröffnungskurs heute früh lag bei 10.666. Wie man sehen kann, erholten sich die Kurse bis auf 10.737, um dann sofort wieder nach unten zu drehen. Im Future konnte man damit relativ einfach 100 Punkte einsammeln.

Nachfolgend alle „richtigen“ Gaps (d.h. mit Eröffnungskurs außerhalb des Extrems vom Vortag), die am selben oder am Folgetag geschlossen wurden. Es lohnt sich auf alle Fälle, diese Information für das tägliche Trading zu nutzen.

DAX mit Gap Closes (daily):

gapclose_dax160816

 

 

DAX: Zielzone 9.750/9.800 abgearbeitet, jetzt mal eine Pause!

11.7.2016 / 11.04 Uhr

Der DAX Future hat nur wenige Punkte vor der 9.800er Marke das bisherige Tageshoch erreicht und ist dort erwartungsgemäß abgeprallt. Ein Rücklauf bis in den Gap-Support-Bereich 9.630/9.650 wäre ideal, um anschließend einen neuen Upmove bis 9.850 bzw. 9.880/9.900 einzuleiten. Dort liegen wichtige Fibonacci-Levels.

Unter 9.500 regieren wieder die Bären.

Good Trading!

dax110716m

The Day after – Wie gehts weiter nach dem Brexit-Crash?

27.6.16 / 7.59 Uhr

Der überraschende Austritt Großbritanniens aus der EU sorgte für extreme Verwerfungen an den Kapitalmärkten. Bis auf Gold und den Bund war alles tiefrot – allen voran europäische Banken, die zweitstellig abgaben. Besonders hart traf es den italienischen und spanischen Markt, hier kam es am vergangenen Freitag zum größten Einbruch seit 1987!

Die wichtigsten Märkte hier in der Übersicht als Tageschart:

brexit_chartübersicht 24 06 2016

Hier die Situation in Italien und Spanien:

italienspanien_brexit

Für den US-Markt, der auch im Vorfeld kaum auf das Thema BREXIT reagierte, war der vergangene Freitag (-3,6%) im Vergleich zu anderen Einbrüchen ein eher milder Crash.

spx_crashes_brexit

Wert tiefer in die Charts eintauchen möchte, dem empfehle ich folgende Übersicht: BREXIT-Chart-Overview.

Kommen wir nun zum DAX. Nach dem Mega-Downgap (Tief lag bei 9.152,50) kam es zu einer dynamischen Erholung, die fast 600 Punkte umfasste. Das Volumenpeak bildete mit der Widerstandszone erwartungsgemäß eine hart zu nehmende Mauer. Heute früh notiert der Future bei 9.490 Punkten. Wie es weitergeht, können wir an dieser Stelle nicht sagen, zu groß ist die Nervosität und der am Freitag angerichtete Schaden an vielen Märkten.

Im Grunde genommen sind zwei Dinge interessant:

  • Hält die 9.400er Zone, ist die Chance auf eine weitere Erholung noch gegeben
    • Zielzonen: 9.700/9.740 und 9.880 (9.950 –> Volumenpeak)
  • Kommen die Bären wieder ins Spiel, könnte ein Re-Test des Paniklows anstehen
    • Dort könnte es eine Long Chance geben, falls die 9.150/9.200 hält

Am wichtigsten ist aber: Wer nicht handeln muss, handelt nicht. Das Börsenjahr ist noch lang und es werden auch wieder „normalere“ Zeiten kommen. Warum unbedingt auf Glatteis mit abgefahrenen Sommerreifen fahren?

DAX Future (30min):

fdax270616#

Hier noch der Tageschart für den Kassa-DAX.

DAX (daily):

dax270616d

 

DAX Future: Erholung bis 9.434 – alter Support = Widerstand!

24.06.2016 / 9.15 Uhr

Kleines Update: Der DAX Future zeigt sich in den ersten Minuten nach der Kassa-Eröffnung erholt und hat bereits das Doppeltief vom 16. Juni „geküsst“. Der Bereich 9.430 ist ein wichtiger Widerstand, das 38er Fibo-REtracement liegt bei 9.600 – dort liegt auch ein Volumenpeak..

Schönen Tag, ich melde mich am WE mit einem ausführlichen Bericht!

brexit_erholung

 

DAX: Neues Tief!

20.01.2016 / 8.03 Uhr

Der DAX kam gestern nicht über das 61er Retracement hinaus und eröffnet heute mit einem neuen Tief unter der 9.400er Marke – wieder einmal waren es die negativen Vorgabe der US-Märkte.

DAX Future (60min):

fdax200116

Es gilt daher weiterhin: „Fällt der Markt (…) unter die 9.410, ist mit einem schnellen Test der 9.350/9.300er „Herbstzone“ zu rechnen. Bei 9.200 liegt zudem eine 127er Fibo-Projektion, die als (unsichtbarter) Support dient. Unter 9.200 kann jederzeit ein panikartiger Selloff bis zur 9.000er Zone folgen.“

Nach oben fungieren heute folgende Zonen als Widerstände:

  • 9.410/9.420
  • 9.460
  • 9.530

Updates folgen im Guidants Stream.

Good Trading!

FDAX Update 15.01.2016

15.01.2016 / 8.07 Uhr

Die gestrige Ansage bzgl. eines Fehlausbruchs erwies sich als Volltreffer. Vom Tagestief 9.612 explodierte der DAX bis auf 9.944 Punkte. Im Guidants Stream brachte ein Long-Einstieg immerhin einen Gewinn von 60 bzw. 110 Punkten.

Heute früh eröffnet der FDAX aufgrund der Schwäche des US-Futures mit einem massiven Abwärtsgap. Aktueller Stand: 9.750 Punkte.

FDAX (60min):

fdax150116h

Ein Teil des Gaps dürfte sicherlich geschlossen werden, allerdings wartet bei 9.780/9.800 ein starker Widerstand. Kommt es dort zu einem Reversal, ist mit einem weiteren Downmove zu rechten, der erneut in den 9.650er Bereich laufen könnte. Gelingt dagegen ein nachhalitger Breakout, ist ein weiterer Anstieg bis 9.850/9.870 möglich.

Die Bodenbildung gestaltet sich weiterhin sehr zäh und zeigt, dass die beiden Gegenkräfte einen harten Kampf austragen.

Statistische Extremozonen für heute: 10.180 und 9.391.

Updates erfolgen wie immer in meinem Guidants-Stream.

DAX: Erholung jetzt!

7.42 Uhr

Der DAX fiel gestern intraday bis auf 9.810 Punkte, stabilisierte sich dort, um bis 17 Uhr wieder kurz über die 10.000er Marke zu schauen. Ab 17 Uhr ging es wieder abwärts. Der Close beim DAX Future lag bei 9.830.

Wer in den Guidants-Stream reingeschaut hatte, konnte fast exakt zum Tageshoch aussteigen. Hier das Pattern:

DAX Future (5min):

fdax080116m5

Blicken wir nun auf den Stundenchart, um das jüngste Geschehen einzuordnen (schwächster Jahresstart beim DAX überhaupt!). Hier die Übersicht für den Dow seit den 1900:

dow_start2016

Aufgrund der starken US-Overnight-Session ist mit einem Upgap um 8 Uhr zu rechnen, die positiven Divergenzen sprechen nach dem 1.000-Punkte-Rutsch ebenfalls für eine schöne Erholungschance. Mögliche Zielbereiche für heute: 10.040, 10.090/10.130.

Ein Short Squeeze könnte den DAX auch bis zu 10.180 hieven – wir wissen ja, welche Moves er drauf hat 😉

Sollte der DAX im Tagesverlauf dennoch unerwartet unter die gestrigen Lows fallen, kann eine crashartige Selloff-Bewegung bis 9.500, sogar 9.300 folgen. Be prepared!

DAX Future (60min):

fdax080116prognose

Updates erfolgen wie immer in meinem Guidants-Stream.

Good Trading!

Gap+Divergenz=Gegenmove

12.10.201 / 16.35 Uhr

Ein seit Tagen genanntes Erholungsziel beim DAX ist die 10.180er Zone. Kaum war diese heute früh erreicht (High bei 10.1879), ging es auch schon wieder um mehr als 100 Punkte abwärts. Warum? Nebem dem Widerstand (offenes Gap vom 18. September 2015) lag gleichzeitig eine negative Divergenz vor (seihe RSI unterhalb des Charts), d.h. das neue High wurde vom Oszillator nicht bestätigt.

Ein guter Beleg dafür, weshalb man auch als kurzfristiger Daytrader die übergeordneten Zeitebenen im Blick behalten sollte.

DAX (60min):

dax121015a

VW-Aktie im Crash-Modus!

21.9.2015 / 10.00 Uhr

Was für ein Gap heute bei VW. Die Aktie notiert aktuell 15 Prozent im Minus und damit auf dem 2013er Tief. Seit dem Hoch im März des laufenden Jahres hat sich der Wert damit fast halbiert. Selbst wenn es zu Erholungsversuchen kommen sollte in den nächsten Tagen – mit diesem Move wurde sehr viel Porzellan (und Vertrauen) zerschlagen!

Volkswagen (daily):

vw210915

Und hier das große Bild als Wochenchart:

vw210915w


Nachtrag nach Börsenschluss

VW Intraday-Chart (5min): Tagestief bei 125,40!

vw crash_21 09 2015

FDAX bricht heute früh ein – ist das die Entscheidung?!

8.10 Uhr

Der DAX schloss gestern mit einem Doji im Tageschart bei 10.916 Punkten. Dies ist die vierte Kerze, deren Schlusskurs innerhalb der Range vom 12. August 2015 liegt. So langsam wird es Zeit, sich zu entscheiden, liebe Bullen und Bären!

DAX (daily):

dax190815

Heute früh beginnt der Handel mit einem großen Downgap – kurz nach der Eröffnung rutschte der DAX-Future auf 10.723 Punkte ab! Ist das schon die Entscheidung? Bei einem Break nach unten wartet nämlich die 10.400er Supportzone.

DAX Future (5min):

fdax190815

 

DAX: Flaggenbegrenzung erreicht, was nun?

7.45 Uhr

Der DAX schloss gestern mit 82 Punkten Plus bei 11.542. Wenn man sich die Tageskerze ansieht, wird deutlich, dass nach der Gap-Eröffnung nicht wirklich viel passiert ist, weil vom Tageshoch 11.635 fast 100 Punkte abgegeben wurden.

DAX (daily):

dax240615

Die 11.600/11.700er Zone stellte sich erwartungsgemäß als Widerstand dar. Mein Hauptszenario: Von hier aus kann bzw. sollte der DAX ruhig noch 100 Punke korrigieren und das Gap schließen, um dann vom Supportbereich 11.440 wieder Anlauf auf neue Highs zu nehmen.

DAX (60min):

dax_h_240615

DAX: 200-Punkte-Upgap-Wochenstart

8.12 Uhr

Der DAX prallte am Freitag wie erwartet am Widerstand ab und schloss bei 11.040 Punkten. Heute früh startet der Future mir rund 200 Punkten Plus in die neue Woche und spiegelt damit die Hoffnungen auf eine Lösung der so langsam lästigen Grexit-Debatte.

Oberhalb 11.260 (per Stundenschlusskurs) stehen die Chancen auf einen Anstieg bis 11.450 gut. Extreme Spikes sind heute bzw. diese Woche aufgrund der politischen Unsicherheit allerdings jederzeit möglich.

DAX (60min):

dax_h_220615

US-Transportsektor bricht durch! DAX auf Gap-Support – weiter darf er nicht mehr fallen!

8.05 Uhr

Der DAX fiel gestern bis zum Handelsende und schloss bei 11.625 Punkten, das Tief lag bei 11.586. Damit wurde das offene Gap voll ausgeschöpft. Heute früh notiert der Future bei 11.640 Punkten. Wichtig für den heutigen Handelstag ist, dass das gestrige Tagestief nicht mehr signifikant unterschritten wird. Nur dann bleibt die Chance auf einen Anstieg in Richtung 12.000 bestehen.

DAX (60min):

dax270515h

Am US-Markt kam es nach den Mini-Kerzen der vorhergehenden Tage zu einem klaren Move – nach unten. Besonders auffällig dabei: der Transportsektor. Wie auf folgendem Chart zu sehen ist, hat dieser ein wichtiges Low gebrochen. Die übrigen Indizes tun sich ebenfalls schwer, nach oben durchzumarschieren, haben aber noch kein Verkaufssignal generiert.

US-Indizes (daily):

usa270515

 

DAX: Ausbruch nach Plan! Ziel 12.000-12.100.

18.36 Uhr

Der DAX ließ sich nicht lange bitten und nutzte die Chance auszubrechen – gleich nach der Up-Gap-Eröffnung. Als nächste Zielzone lässt sich der Bereich 12.000 bis 12.080 ausmachen. Was dort passiert, steht aber noch in den Sternen. Wichtig: Als Support dient ab sofort das heutige Gap.

Schönen Abend!

DAX (60min):

dax_190515close

Perfekter Tag für Daytrader!

17.29 Uhr

Es gibt Tage, die sind einfach paradiesisch für Daytrader. Heute war so ein Tag. Wegen Vollmond? Oder weil wir Freitag, den 13. haben? Nein, keine Sorge ich gehöre nicht zu den Abergläubigen. Schauen wir lieber auf den Chart selbst:

1. Eröffnung mit Upgap, aber sofort Verkaufsdruck
2. Bruch der offenen Lücke = 1. Short-Signal
3. Bruch des gestrigen Lows = Bestätigung für die Bären
4. Starker Downmove bis 9.828
5. Stabilisierung auf dem Level (Pullback an das High vom 15. Mai & 38er Fibo –> Support!)
6. Ausbruch aus dem Downtrend –> Short Exit
7. 1-2-3 Breakout mit hoher Dynamik –> Switch auf Long
8. Schneller Durchlauf bis zum gestrigen Close (schwarze Linie)
9. Korrektur und Ausbruch
10. Eröffnungslevel von heute wieder erreicht –> Exit

FDAX (5min):

daytrade_130614

Im Tageschart dürfte damit eine schöne Hammerkerze entstehen…

FDAX (daily):

dax_130614

Was lernen wir daraus? Zunächst einmal, dass die Betrachtung der übergeordneten Zeitebene extrem wichtig ist, wenn man intraday unterwegs ist. Zweitens, dass Daytrading jede Menge Chancen bietet, aber nur dann, wenn man bestens vorbereitet ist und sich beinhart an den Handelsplan hält. Last but not least: Wir wissen nie, was der Tag bringen wird. Und genau dafür gibt es Stops und die richtige Positionsgröße.

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!