fibo

Bitcoin: 1.000 Euro tiefer – Korrektur erreicht Schlüsselzone

15.9.2017 / 9.06 Uhr

So schnell gehts – vor genau zehn Tagen habe ich an dieser Stelle vor einer größeren Korrektur gewarnt – mit Ziel 2.600 Euro. Genau hier ist die Krypowährung heute angekommen. An dieser Stelle wird es höchstspannend – kommen die Käufer hier rein, um nach dem Mini-Crash (immerhin fast 37% vom Top) wieder einzusteigen?

Im Bereich 2.600 bzw. 2.400 sollte das der Fall sein, ansonsten ist etwas faul 😉

Update folgt!

Bitcoin Tageschart (EUR):

DAX Future Update 24.2.2017: Korrektur läuft

24.2.2017 / 8.54 Uhr

Gestern Nachmittag kam der FDAX unter Druck, heute früh folgt ein Downgap. Im Stundenchart ist die Struktur klar zu erkennen:

  • Der Uptrend ist intakt
  • Aktuell wird der letzte Upswing korrigiert
  • Im Bereich 11.890/11.900 bildet die Kombi aus 38er Fibo Januarhoch ein zentrales Supportcluster
  • Weiterer Support 11.840/11.850
  • Widerstand heute: 11.940 und 11.970
  • Unter 11.790 regieren wieder die Bären!

FDAX (60min):

fdax240217

DAX: 9.900, wir kommen!

2.3.2016 / 8.20 Uhr

Der DAX explodierte förmlich und schloss mit 221 Punkten höher bei 9.717 (Bull Candle pur!). Nachbörslich ging es weiter nach oben, damit ist das 38er Fibo Retracement der Abwärtsbewegung vom Dezember bis Februar abgearbeitet. Als nächstes Ziel wartet der Bereich 9.900.

DAX (daily):

dax020316d

Beim Stundenchart zeige ich heute einen längeren Ausschnitt. Hier ist eine SKS-Formation zu sehen, die noch jede Menge Luft nach oben lässt. Ein Wiedersehen mit der 10.000/10.100 ist also nicht auszuschließen in den kommenden Tagen. Dort wird es dann richtig spannend 😉

DAX Future (60min):
fdax020316h

Aktuell notiert der FDAX bei 9.800 Punkten. +Angesichts des gestrigen Runs und des überhitzten RSI sollte vor dem nächsten Aufwärtsmove eine Konsolidierung nicht überraschen. In starken Phasen kann die Überhitzung aber auch über den Faktor Zeit in einer Seitwärtsbewegung abgebaut werden. Intraday Support für heute ist der Bereich 9.740 und vor allem 9.670.

Good Trading!

DAX: Neues Tief!

20.01.2016 / 8.03 Uhr

Der DAX kam gestern nicht über das 61er Retracement hinaus und eröffnet heute mit einem neuen Tief unter der 9.400er Marke – wieder einmal waren es die negativen Vorgabe der US-Märkte.

DAX Future (60min):

fdax200116

Es gilt daher weiterhin: „Fällt der Markt (…) unter die 9.410, ist mit einem schnellen Test der 9.350/9.300er „Herbstzone“ zu rechnen. Bei 9.200 liegt zudem eine 127er Fibo-Projektion, die als (unsichtbarter) Support dient. Unter 9.200 kann jederzeit ein panikartiger Selloff bis zur 9.000er Zone folgen.“

Nach oben fungieren heute folgende Zonen als Widerstände:

  • 9.410/9.420
  • 9.460
  • 9.530

Updates folgen im Guidants Stream.

Good Trading!

DAX: Erholung jetzt!

7.42 Uhr

Der DAX fiel gestern intraday bis auf 9.810 Punkte, stabilisierte sich dort, um bis 17 Uhr wieder kurz über die 10.000er Marke zu schauen. Ab 17 Uhr ging es wieder abwärts. Der Close beim DAX Future lag bei 9.830.

Wer in den Guidants-Stream reingeschaut hatte, konnte fast exakt zum Tageshoch aussteigen. Hier das Pattern:

DAX Future (5min):

fdax080116m5

Blicken wir nun auf den Stundenchart, um das jüngste Geschehen einzuordnen (schwächster Jahresstart beim DAX überhaupt!). Hier die Übersicht für den Dow seit den 1900:

dow_start2016

Aufgrund der starken US-Overnight-Session ist mit einem Upgap um 8 Uhr zu rechnen, die positiven Divergenzen sprechen nach dem 1.000-Punkte-Rutsch ebenfalls für eine schöne Erholungschance. Mögliche Zielbereiche für heute: 10.040, 10.090/10.130.

Ein Short Squeeze könnte den DAX auch bis zu 10.180 hieven – wir wissen ja, welche Moves er drauf hat 😉

Sollte der DAX im Tagesverlauf dennoch unerwartet unter die gestrigen Lows fallen, kann eine crashartige Selloff-Bewegung bis 9.500, sogar 9.300 folgen. Be prepared!

DAX Future (60min):

fdax080116prognose

Updates erfolgen wie immer in meinem Guidants-Stream.

Good Trading!

Dow Jones: Analyse des großen Bildes. Dip oder neuer Bear Market?!

18.31 Uhr

Das 38er Retracement wirkt auch beim Dow Jones Index – zusammen mit dem Low vom Februar 2014 – und wurde fürs Erste gekauft.

Dow Jones Industrials (weekly):

dow_weekly_260815

Schauen wir auf den RSI. Eigentlich ein klares Kauflevel, sobald es eine Stabilisierungskerze gibt und diese in der Folgewoche überschritten wird (Bestätigung).

Ganz nach dem Motto „buy the dip“!

dow_weekly_260815rsi1

Was wir aber noch nicht abschließend beurteilen können: Vielleicht ist das hier kein Dip mehr, sondern der Beginn eines Bärenmarkets (rote Markierung) wie Januar 2008.

Wenn das der Fall sein sollte, sind weitere RSI-Oversold-Levels auch nur Rebounds und keinen Kauf mehr wert (siehe „1“ und „2“ im RSI-Chart).

dow_weekly_260815rsi2

In diesem Sinne: Beware of the Bear!

DAX testet 38er Retracement – was nun?

9.20 Uhr

Der DAX hielt sich gestern an den Fahrplan und erreichte bis auf rund 15 Punkte das Ziel bei 10.850 Punkten. Dort liegen das 38er- und das 50-Retracement des Upmoves seit Oktober/Dezember 2014.

DAX (daily):

dax100615d

Die Stabilisierung zum Handelsschluss hinterließ immerhin eine neutrale Kerze im Tageschart, auch die US-Märkte verhielten sich ruhig.

Mein Hauptszenario ist eine Erholung bis in den Bereich 11.160, dort wartet allerdings die fallende Trendlinie im Stundenchart. Wird diese in den nächsten Tagen geknackt, ist eine Erholung bis in das offene Gap bei 11.280/11.330 drin.

DAX (60min):

dax_100615h

Übrigens: Auch beim Eurostoxx 50 wurde gestern das 38er Retracement erreicht – Zeit für eine Erholung?

Euro Stoxx 50 (daily):

eurostoxx100615

3 Kerzen, die es in sich haben! DAX, Euro Stoxx 50 und Bund

8.22 Uhr

Was für ein interessanter Tag gestern. Fangen wir mit dem guten alten DAX an. Dieser stabilisierte sich exakt im Zielbereich und schloss bei 11.407 Punkten. Der Future notiert aktuell über dem gestrigen Hoch, sodass heute gute Chancen auf eine Aufwärtsbewegung bestehen. Das 38er Fibonacci-Retracement-Low bei 11.160/180 fungiert damit ab sofort als wichtiges Stop-Level für Long-Versuche. Der erste Widerstand nach oben liegt im Bereich 11.640. Gelingt in den nächsten Tagen ein Close oberhalb dieser ehemaligen Unterstützung, ist der Chart wieder im grünen Bereich und wir können uns auf neue Highs freuen.

DAX (daily):

dax080515

Noch eine Fibonacci-Toplandung gab es beim Euro Stoxx 50. Der Chart sagt alles: Hammerkerze exakt am Fibonacci-Trenlinien-Cluster. Auch hier könnte die Korrektur bereits zu Ende sein, wenn die Bullen bei vollen Kräften sind.

Euro Stoxx 50 (daily):

eurostoxx50_080515

Und hier ein Chart des Bund Future, der zuletzt massiv unter Druck geraten ist (Zinsen können auch steigen, oh ja). Gestern wurde ein massives Reversal generiert, nachdem der Future intraday unter die 200-Tage-Linie fiel. Eine Long-Position läuft seit gestern, mal sehen was die nächsten Tage nach diesem Shakeout bringen.

Schönes Wochenende!

Bund Future (daily):

bund_080515

61,8 Fibonacci Retracment – mal wieder!

12.55 Uhr

Am Dienstag hieß es an dieser Stelle: „Das 61er Fibo-Retracement könnte nun als schwierige Hürde fungieren, ein Short-Signal sehe ich allerdings erst bei Unterschreiten der 9.420er Marke.“

Blicken wir auf den Chart. Im kleinen Kasten sieht man, dass das High gestern exakt bei 9.600,85 lag. Also EXAKT am 61er Fibo!! Aktuell notiert der Markt bei 9.435 Punkten und taucht damit allmählich in die offene Gap-Zone (grün) ein. Hier sollten ein paar mutige Käufer reinkommen. Geht es klar unter die 9.400 und 9.290, heißt es anschnallen.

Ein Test der 8.900 ist dann sehr wahrscheinlich!

DAX (60min):

fibo_280814

Chart des Tages: Die Macht der Fibos

 

 

 

11:33 Uhr

Wieder einmal ein sauguter Chart  von KimbleChartingSolutions, den ich hier präsentieren möchte. Es geht hierbei um die Macht der Fibonacci-Retracements- und Projections. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte..

goldfibos_170913

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Edelmetalle: Wo dreht Gold und Silber wieder nach oben?

12:45 Uhr

Die Edelmetalle sind von ihren Highs etwas zurückgekommen, sodass sich unweigerlich die Frage nach einem Ende des Pullbacks stellt. Hierzu folgender 3-Stunden-Chart inkl. Trendkanal und Fibo-Levels. Das Ergebnis:

Silber: Optimal wäre ein Rücklauf bis maximal 33,05 (38er Fibo) bzw. 33.51 (61er Fibo)
Gold: Mögliche Pullbackziele sind 1.754 (38er Fibo) bzw. 1.747 (Breakout High) und 1.739 (61er)

In diesen grün markierten Bereichen sind Buy Limits attraktiv und das bei engen Stopps..

Silber & Gold (180min):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Edelmetalle: Wo dreht Gold und Silber wieder nach oben?

12:45 Uhr

Die Edelmetalle sind von ihren Highs etwas zurückgekommen, sodass sich unweigerlich die Frage nach einem Ende des Pullbacks stellt. Hierzu folgender 3-Stunden-Chart inkl. Trendkanal und Fibo-Levels. Das Ergebnis:

Silber: Optimal wäre ein Rücklauf bis maximal 33,05 (38er Fibo) bzw. 33.51 (61er Fibo)
Gold: Mögliche Pullbackziele sind 1.754 (38er Fibo) bzw. 1.747 (Breakout High) und 1.739 (61er)

In diesen grün markierten Bereichen sind Buy Limits attraktiv und das bei engen Stopps..

Silber & Gold (180min):

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!