fakeout

DAX Future 12.1.2017: Fakeout-Gefahr nimmt zu!

12.1.2017 / 9.04 Uhr

Der gestrige Sprung über die obere Range-Kante wurde nicht gehalten, heute früh geht es mit einem Downgap los und der DAX Future notiert wieder innerhalb der alten Range. Damit lässt sich die Lage wie folgt beschreiben:

  • Oberhalb 11.650 lautet das Kursziel 11.800
  • zwischen 11.570 und 11.650 notiert der Future im neutralen Bereich
  • bei etwa 11.570 sollten Käufer in den Markt kommen, ansonsten ist mit einem Test der unteren Range-Kante zu rechnen
  • Unter 11.520 trübt sich die Lage deutlich ein

DAX Future (30min):

fdax120117

Bund Future: Zeit für eine Korrektur

2.3.2016 / 8.40 Uhr

Der Bund kennt seit Jahren nur eine Richtung – nach oben. Die Notenbanken sorgen dafür, dass mittlerweile 80% aller Bonds im negativen Zinsbereich notieren. OK. Aber auch der stärkste Markt braucht mal eine Atempause. Beim Bund könnte dies nun der Fall sein.

Meine Idee:

  • großer Impuls in den letzten Monaten (rund 800 Ticks)
  • negative Divergenz beim RSI
  • Bearish Engulfing gestern

Folglich sind die Bullen am Hoch gescheitert.

Bund (daily):

bund020316

Eine “gesunde” Reaktion wäre nun die Korrektur bis zum Fibolevel 163,15. Zur besseren Übersicht hier noch der Stundenchart.

Bund Future (60min):

bund020316h

Updates folgen!

Geschafft – Gold vollendet Rebreak!

19.15 Uhr

Vor genau einer Woche (siehe) kam das erste Lebenszeichen und eine Hammerkerze im Weekly. Heute Abend nun die Bestätigung. Mit der Rückeroberung der 1.185er Zone ist das Verkaufssignal bei Gold negiert und es liegt ein Fehlausbruch vor. Die Shorties müssen jetzt mit jedem weiteren Anstieg covern. Die Konsequenz: weiter steigende Kurse. Erste Ziele nach oben: 1.240 und 1.270!

Schönes WE!

Gold (daily):

gold_14 11 2014_trade4life.de

 

DAX: Noch immer kein Kaufsignal!

9.35 Uhr

Der DAX zeigt sich weiter schwach auf der Brust und notiert mittlerweile unter der 9.200er Marke. Der nächste Support liegt bei 9.080 Punkten, der letzte bei etwa 8.900. Dann wäre die untere Begrenzung der mehrmonatigen Rangen erneut erreicht. Was wir daraus lernen können? Fakeouts wie das bei 9.800 (siehe hier) sind wunderbare Handelssignale, weil Schieflagen zahlreicher Marktteilnehmer die anschließende Bewegung in die Gegenrichtung beschleunigen und verstärken.

DAX (daily):

dax071014_daily_trade4life.deWann hellt sich das Bild auf? Ein Anfang wäre die Rückeroberung der 9.320er Marke, bis dahin keine Long-Engagements! Beim Trading geht es nicht darum, Hochs und Tiefs zu fischen, sondern ums Geldverdienen.

DAX: Chance vertan!

17.00 Uhr

Die Bullen hatten DIE Chance schlechthin – aber sie nutzten sie nicht. Am vergangenen Donnerstag sah es noch so aus, als würde die Widerstandszone bei 9.800 fallen. Auch am Freitagvormittag (Hexensabbat) war alles im grünen Bereich, als der Markt mit einem Upgap in den Tag startete. Mit dem nachfolgenden Reversal, das gestern zusätzlich mit einem Downgap bestätigt wurde, steht fest: die Chance ist vertan.

Die “Strafe” ist am heutigen Kursverlauf abzulesen: knapp 140 Punkte notiert der DAX im Minus und damit wieder fast bei 9.600 Punkten.

Aus Sicht der Candlesticks kann der Ausbruch vom 18. und 19. September als Fehlausbruch klassifiziert werden. Ein Bruch der 9.580er Zone eröffnet somit erneut Abwärtspotenzial bis zum unteren Ende der Seitwärtsrange bei 8.900/9.100 – würde ja auch zur aktuellen Entwicklung des S&P 500 passen (siehe hier).

DAX (daily):

dax230914_trade4life