eurostoxx50

EuroStoxx 50: Fibo-Projektion abgearbeitet – Trendwende voraus?

9.23 Uhr

Der EuroStoxx 50 hat erwartungsgemäß die 3.600er Marke abgearbeitet. Dort liegt das 127-Prozent-Projektionsziel der Aufwärtsbewegung vom März 2009 bis Februar 2011. Bis zu oberen Trendkanalende sind es gute 100 Punkte – es lohnt sich, die Entwicklung an dieser wichtigen Stelle in den nächsten Tagen/Wochen genau zu beobachten!

EuroStoxx 50 (weekly):

eurostoxx50_090315

Chart-Update für US-Indizes, DAX, Euro, Gold

8.10 Uhr

Die US-Märkte haben letzte Woche Ausbruchsbewegungen auf neue Rekordhochs verzeichnet – das gilt jedenfalls für den S&P 500 und den Nasdaq 100. Der „normale“ Dow steht ebenfalls kurz davor, die Highs vom Dezember 2014 hinter sich zu lassen. Anders dagegen der Transport-Dow: hier gibt es noch kein grünes Licht.

Beim DAX und Euro Stoxx 50 setzte sich die Aufwärtsbewegung ebenfalls fort. Aus der von mir vermuteten Korrektur wurde jedenfalls nichts 😉 Stattdessen „kleben“ beide Leitindizes förmlich am oberen Kanalende und das trotz negativer Divergenzen beim RSI. Schauen wir mal, wie lange das noch gut geht – der Long-Trade im DAX läuft jedenfalls weiter. Supports auf der Unterseite: 10.550 und 3.300.

Der Euro/Dollar hat die Chance, bis in den Fibo-Bereich 1,1660 zu steigen, wenn das Low bei 1,1250 hält. Anschließend sind auch die 1,18 und 1,20 möglich.

Beim Gold bietet die jüngste Korrektur bis auf das 61,8er Fibo-Retracement jetzt die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtsimpulses. Die Taktik: Entweder direkt long mit engem Stop oder – die defensivere Variante – erst bei Rückeroberung der 1.260er Marke.

PS Der heutige Feiertag in den USA dürfte einen ruhigen Handel bringen.

Good Trading!

Marktübersicht:

trade4life_16 02 2015

DAX direkt am Trendwiderstand, Euro Stoxx 50 endlich mit neuem Hoch!

18.25 Uhr

Die EZB hat geliefert und die Aktienmärkte feiern. Nach einem etwas chaotischen Nachmittag schloss der DAX bei 10.435 Punkten und damit auf einem neuen Hoch. Er notiert damit exakt am ehemaligen Aufwärtstrendkanal. Dieser bildet zusammen mit dem Fibo-Projektionsziel bei 10.530 einen Widerstand.

Long-Einstiege auf diesem Niveau halte ich nicht sinnvoll – man braucht Geduld und sollte auf einen Pullback warten.

DAX (daily):

dax_220115Auch beim Euro Stoxx 50 gab es endlich grünes Licht heute! Die Tatsache, dass dieses Mal die europäischen Märkte vorpreschen – nicht die US-Leitwölfe – sollte weiterhin intensiv beobachtet werden.

Euro Stoxx 50 (daily):

es50_220115

Einen Verlierer der EZB-Aktion gibt es natürlich: der Euro. Die Gemeinschaftswährung fiel heute auf ein neues Tief und notiert aktuell nur knapp über der 1,14er Marke. Das Chartbild verbessert sich erst, wenn die 1,1650/1,1680er Zone zurückerobert werden kann.

EURUSD (120min):

eurusd_220115

EuroStoxx 50 an Schlüsselstelle!

08:06 Uhr

Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 notiert an DER Schlüsselstelle schlechthin, damit hat sich seit der letzten Analyse Mitte September (siehe hier) per Saldo nichts getan.

Welche Schlüsselstelle? Am Freitag schloss der Index EXAKT auf dem Fibonacci-Retracement bei 2.601 Punkten – zum dritten Mal. Entweder der Index schießt nach oben raus (dann wären nochmals 400 Punkte drin) oder aber er prallt an dieser Hürde ab. Bald wissen wir mehr!

 

EuroStoxx50 (weekly):

eurostoxx50_071212c

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

EuroStoxx 50 an Schlüsselstelle!

08:06 Uhr

Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 notiert an DER Schlüsselstelle schlechthin, damit hat sich seit der letzten Analyse Mitte September (siehe hier) per Saldo nichts getan.

Welche Schlüsselstelle? Am Freitag schloss der Index EXAKT auf dem Fibonacci-Retracement bei 2.601 Punkten – zum dritten Mal. Entweder der Index schießt nach oben raus (dann wären nochmals 400 Punkte drin) oder aber er prallt an dieser Hürde ab. Bald wissen wir mehr!

 

EuroStoxx50 (weekly):

eurostoxx50_071212c

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

EuroStoxx 50-Must-See-Chart!

15:45 Uhr

Der europäische Leitindex EuroStoxx50 notiert aktuell an einer wichtigen Chartmarke, die schon bald über das weitere Schicksal entscheiden wird. Schauen wir uns zunächst den langfristigen Verlauf des Index an. Hier kann man nur sagen: Arme Aktionäre! Seit dem Hoch im Jahr 2000 wurden tiefere Hochpunkte ausgebildet, während im Bereich 1.850-1.900 Bodenbildungen stattfanden. Das Kursmuster, das eingezeichnet ist, macht eines deutlich: Hier geht es um die Wurst!

EuroStoxx50 (weekly):

Noch deutlicher wird das Ganze bei der Betrachtung des Wochencharts. Aktuell notiert der Index an der Abwärtstrendlinie und dem März-2012-Hoch, das übrigens GENAU auf dem 61er Fibo zustande kam. Jetzt heißt es also: Make or break! Entweder der Index schießt nach oben raus, dann wären nochmals 400 Punkte drin – oder aber er prallt an dieser Hürde ab. Der RSI ist – wie so häufig in der Nähe von Wendepunkten – extrem heißgelaufen, so dass ich eher von letzterem ausgehe. Aber lassen wir den Markt entscheiden 🙂

EuroStoxx50 (weekly): 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

EuroStoxx 50-Must-See-Chart!

15:45 Uhr

Der europäische Leitindex EuroStoxx50 notiert aktuell an einer wichtigen Chartmarke, die schon bald über das weitere Schicksal entscheiden wird. Schauen wir uns zunächst den langfristigen Verlauf des Index an. Hier kann man nur sagen: Arme Aktionäre! Seit dem Hoch im Jahr 2000 wurden tiefere Hochpunkte ausgebildet, während im Bereich 1.850-1.900 Bodenbildungen stattfanden. Das Kursmuster, das eingezeichnet ist, macht eines deutlich: Hier geht es um die Wurst!

EuroStoxx50 (weekly):

Noch deutlicher wird das Ganze bei der Betrachtung des Wochencharts. Aktuell notiert der Index an der Abwärtstrendlinie und dem März-2012-Hoch, das übrigens GENAU auf dem 61er Fibo zustande kam. Jetzt heißt es also: Make or break! Entweder der Index schießt nach oben raus, dann wären nochmals 400 Punkte drin – oder aber er prallt an dieser Hürde ab. Der RSI ist – wie so häufig in der Nähe von Wendepunkten – extrem heißgelaufen, so dass ich eher von letzterem ausgehe. Aber lassen wir den Markt entscheiden 🙂

EuroStoxx50 (weekly): 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!