eurodollar

Euro/Dollar: Neues Low, was sagt der CoT-Report?

8.38 Uhr

Der Euro/Dollar notiert nur noch knapp oberhalb der 1,10 und damit auf einem neuem Tief. Grund genug, sich die Sache einmal genauer anzusehen.

EUR/USD (daily):

eurusd_050315Der Abwärtstrend ist nach wie vor völlig intakt, sodass Eingriffe ins fallende Messer völlig fehl am Platz erscheinen. Ein wichtiger Punkt ist allerdings die Positionierung der großen Marktteilnehmer (Commercial Hedgers) am Terminmarkt. Hier sehen wir bereits eine große Netto-Long-Position (sowohl absolut als auch relativ betrachtet), während die „kleinen Spekulanten“ massiv short sind.Genau diese Konstellation findet man an wichtigen Umkehrpunkten.

Fazit: Aus dieser Perspektive erscheint das Abwärtspotenzial für den Euro nur noch begrenzt. Der Trigger bzw. die Bestätigung muss aber der Chart selbst liefern!

Commitment of Traders für EUR/USD:

cot_euro_050315Quelle: Sentimentrader.com

 

Nichts Neues von der FED!

 

 

 

19:16 Uhr

Das FED-Meeting ist vorbei und wirklich Neues gibt es nicht zu berichten. Die Marktreaktion: Gold und Euro leicht schwächer, Aktien mehr oder weniger unverändert. Hier das aktuelle Bild..

Ein interessanter Bericht siehe hier.

fed_301013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Nichts Neues von der FED!

 

 

 

19:16 Uhr

Das FED-Meeting ist vorbei und wirklich Neues gibt es nicht zu berichten. Die Marktreaktion: Gold und Euro leicht schwächer, Aktien mehr oder weniger unverändert. Hier das aktuelle Bild..

Ein interessanter Bericht siehe hier.

fed_301013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Euro/Dollar vor dem nächsten Aufwärtsimpuls?

 

 

 

10:29 Uhr

Der Euro/Dollar hat einen Teil des jüngsten Upmoves korrigiert und beinahe das alte Hoch erreicht – ein klassischer Pullback, der nun von einem erneuten Move nach oben abgelöst werden sollte.

EUR/USD (240min):

euro250913

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Chart-Update: FOMC-Mini-Crash!

 

 

 

11:24 Uhr

Was Onkle Benny gestern von sich gab, scheint wohl weder den Aktien-, noch dem Euro- und schon gar nicht den Edelmetallfans zu gefallen. Hier das Ausmaß des kleinen Gemetzels:

FDAX (5min): Beinahe-Test des Lows vom 13. Juni!

fdax200613

EUR/USD vs. Gold (5min):

gold200613

Der Goldpreis hat damit das letzte Tief unterschritten – kurzfristig also keine guten Aussichten. Beim Blick auf das Volumen-Profil zeigt sich, wo der Kurs hingehen könnte: 1.200/40 Dollar…

Gold (daily):

gold200613

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Chart-Update: FOMC-Mini-Crash!

 

 

 

11:24 Uhr

Was Onkle Benny gestern von sich gab, scheint wohl weder den Aktien-, noch dem Euro- und schon gar nicht den Edelmetallfans zu gefallen. Hier das Ausmaß des kleinen Gemetzels:

FDAX (5min): Beinahe-Test des Lows vom 13. Juni!

fdax200613

EUR/USD vs. Gold (5min):

gold200613

Der Goldpreis hat damit das letzte Tief unterschritten – kurzfristig also keine guten Aussichten. Beim Blick auf das Volumen-Profil zeigt sich, wo der Kurs hingehen könnte: 1.200/40 Dollar…

Gold (daily):

gold200613

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 30/05/2012

23:15 Uhr

Ein ziemlich wilder Tag heute. Das Setup für den FDAX war negativ und der Markt tat, was er tun sollte: er fiel. Und das nicht zu knapp: mehr als 2% ging es abwärts. Positiv fiel Gold auf, ab etwa 15.30 Uhr drehte das Edelmetall nach oben und agierte damit gegen den Trend. Hier tut sich was! Und auf der Bond-Seite? Tja, wieder einmal ein Allzeithoch beim Bund Future und auch der US-Anleihemarkt hat ein neues Zinstief erreicht. Zehnjährige bringen aktuell lächerliche 1,6% p.a. – ohne Worte. Die Flucht in den sicheren Hafen USA und Deutschland geht weiter, während der Euro/Dollar weiter in Richtung 1,19 schielt. Bei dem Abwärtstempo sollte es nicht mehr lange dauern.

Fazit: Der Risk-Off-Modus ist weiter intakt. Risiko-Assets bleiben unter Druck! Die Märkte bauen Druck auf und werden nicht aufhören, bis die FED/EZB wieder Schmerztabletten verteilen 🙂

Cross Asset Übersicht (intraday):

 

FDAX (Tageschart): erneuter Test des Supports 6.200/50 wahrscheinlich / Long-Trigger 6.450

 

S&P 500 (Tageschart): -1,4% / 1.288/92 = DER Support schlechthin!

 

Euro/Dollar (Tageschart): Ziel 1,19 / Verbesserung des Chartbildes nur bei Überschreiten der 1,26er Zone!

 

Gold (Tageschart): 1.526 weiterhin starker Support / Long-Trigger 1.599

 

Bund Future (Tageschart): +144 Ticks! / ..täglich grüßt das Alltime-High / Chart weiterhin nach oben offen, solange die Euro-Misere anhält..

 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 30/05/2012

23:15 Uhr

Ein ziemlich wilder Tag heute. Das Setup für den FDAX war negativ und der Markt tat, was er tun sollte: er fiel. Und das nicht zu knapp: mehr als 2% ging es abwärts. Positiv fiel Gold auf, ab etwa 15.30 Uhr drehte das Edelmetall nach oben und agierte damit gegen den Trend. Hier tut sich was! Und auf der Bond-Seite? Tja, wieder einmal ein Allzeithoch beim Bund Future und auch der US-Anleihemarkt hat ein neues Zinstief erreicht. Zehnjährige bringen aktuell lächerliche 1,6% p.a. – ohne Worte. Die Flucht in den sicheren Hafen USA und Deutschland geht weiter, während der Euro/Dollar weiter in Richtung 1,19 schielt. Bei dem Abwärtstempo sollte es nicht mehr lange dauern.

Fazit: Der Risk-Off-Modus ist weiter intakt. Risiko-Assets bleiben unter Druck! Die Märkte bauen Druck auf und werden nicht aufhören, bis die FED/EZB wieder Schmerztabletten verteilen 🙂

Cross Asset Übersicht (intraday):

 

FDAX (Tageschart): erneuter Test des Supports 6.200/50 wahrscheinlich / Long-Trigger 6.450

 

S&P 500 (Tageschart): -1,4% / 1.288/92 = DER Support schlechthin!

 

Euro/Dollar (Tageschart): Ziel 1,19 / Verbesserung des Chartbildes nur bei Überschreiten der 1,26er Zone!

 

Gold (Tageschart): 1.526 weiterhin starker Support / Long-Trigger 1.599

 

Bund Future (Tageschart): +144 Ticks! / ..täglich grüßt das Alltime-High / Chart weiterhin nach oben offen, solange die Euro-Misere anhält..

 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!