dow

Dollar, Yen, Gold und Öl – hier spielt momentan die Musik!

14.02.2016 / 17.33 Uhr

Die letzten Tage und Wochen standen ganz im Zeichen der Abwärtsbewegung an den Aktienmärkten. Vor allem die Banken hat es hart erwischt. Nachfolgend der Chart des europ. Bankenindex, der nach dem Bruch des Supports massiv einbrach. Aufwärtskorrekturen von hier aus dürften enden wie immer in solchen Fällen: mit neuen Lows.

Euro Stoxx Banks (weekly):

banken140216

Noch interessanter war allerdings die Entwicklung bei den Rohstoffen. Und diese rührt natürlich von der Dollar-Schwäche (Dollarindex auf 4-Monatstief), die sich insbesondere gegenüber dem Yen zeigt. Das Währungspaar drehte ziemlich genau an der 25-Jahres-Downtrend-Linie nach unten. Gemenssen an den letzten zwei Wochen ist das die größte Yen-Rallye seit 1998!

USDJPY (monthly):

usdjpy_140216

Der Wochenchart des Währungspaars ist fast schon bilderbuchreif: Uptrend, Bruch der Supports bei 115/116, dann Pullback und neuer Downmove..

USDJPY (weekly):

usdjpy_weekly140216

Die negative Korrelation des US-Dollar (historisch war das immer der Fall nach einer ersten Zinserhöhung) wirkt sich traditionell positiv auf die Rohstoffpreise aus.

Öl hat am vergangenen Freitag kurzzeitig ein neues Tief generiert, sprang dann aber über 10% nach oben – der höchste Zugewinn seit Jahren. Hier könnte es in den nächsten Tagen und Wochen zu großen Erholungen kommen – die Häufung großer Up und Down Days ist jedenfalls ein klassisches Zeichen einer einsetzenden Bodenbildung.

Die Bewegung bei den Goldminen wurde an dieser Stelle bereits kommentiert. Diese Woche ging es weitere 10 Prozent nach oben, der Widerstand bei 150 wurde klar herausgenommen.

Goldbugs Index (weekly):

hui140216

Hier ein aktueller Blick auf die jüngste Entwicklung beim Goldpreis. Dieser brach mit Dynamik über die 1.200er Marke nach oben aus – das nächste Ziel liegt bei 1.300 Dollar.

Gold (weekly):

goldweekly_140216

Einen Chart, den ich hier im Chartblog schon sehr lange nicht mehr gezeigt habe, war die Ratio zwischen Aktien und Gold – gemessen am Dow und Gold. Seit Anfang 2000 und dem Platzen der Technologieblase war Gold im Vergleich zu Aktien der klare Gewinner – und das bis etwa Mitte 2011. Seitdem waren Aktien relativ betrachtet ganz klar die bessere Wahl. Wie man sieht, scheint sich nun ein erneuter Wechsel zu etablieren, dieses Mal wieder zugungsten von Gold. Steht hier ein langfristiger Favoritenwechsel bevor?

Gold-Dow-Ratio:

golddowratio_140216

Für aufmerksame Chart-Fans ergeben sich damit jede Menge Trading-Chancen, die auch mittel- bis langfristiges Potenzial bergen.

DAX, DOW, NASDAQ: Aktienmonitor KW 39/2015: Biotech-Crash

28.9.2015 / 8.39 Uhr

Grüne Bars = Aktie befindet sich oberhalb ihrer 200-Tage-Linie
Rote Bars = Aktie befindet sich unterhalb ihrer 200-Tage-Linie

Für eine Full Screen-Anzeige bitte einfach auf den Chart klicken!


 

DAX: 5 von 30 grün

Aktie der Woche: ganz klar.. VW! Weitere Downside vorhanden!

dax 39 2015

DOW JONES: 5 von 30 grün

Nike explodiert, Procter&Gamble erholt sich, Chevron vor Upswing?

dow39 2015

NASDAQ 100 (Auswahl): 11 von 30 grün

Wichtigstes Ereignis der letzten Woche: Einbruch der Biotech-Aktien, siehe Vertex, Illumina, Amgen.. (Sonderanalyse folgt)

nasdaq_39 2015

Hammer-Wochenkerzen überall. V-Boden oder folgt noch ein 2. Standbein?

17.00 Uhr

Was für eine Woche! Nach dem Panikmove am Montag erholte sich der Markt erwartungsgemäß und schloss sogar im Plus. Wie fühlen sich die emotionalen Verkäufer, die am Montagnachmittag bei Kursen unter 9.400 alles aus dem Depot waren?

Der Blick auf die Chart zeigt überall Hammer-Formationen im Weekly-Chart.

Dow Indizes (weekly):

usa_hammer 29 08 15

Und hier die europäischen Leitindizes. Auch hier hammerähnliche Wochenkerzen in der Nähe des 61er Retracements.

DAX und EuroStoxx 50 (weekly):

daxes50 280815

Der VIX ist nach dem Ausbruch aus dem Bollinger Band wieder in das Band zurückgelaufen, was für eine Normalisierung an der Vola-Front spricht.

volaindizes_280815

Schauen wir jetzt „in das Innere“ des US-Marktes. Der Einschlag letzte Woche war unter vielen Gesichtspunkten extrem..

 

Neue Highs/Lows (NYSE): Deutlich mehr neue Lows an der NYSE ggü. bisherigen Korrekturen

newhl_280815

Aktien oberhalb ihrer SMA 200 (in %): Aktuell 32,6% der Aktien im SPX unter der SMA 200

Eine schnelle Rückkehr über die 50er Marke ist jetzt erforderlich, damit der Markt wieder „in Lot“ ist. Schafft er es nicht (siehe Herbst 2007), dann GUTE NACHT! Ein neuer Bärenmarkt wäre dann die Folge (siehe hier).

spx_übersma200_280815

Was heißt das alles für den DAX nächste Woche? Es bleibt dabei: Der Rebreak über 10.000 ist positiv zu werten. Die laufende Erholung könnte sich bis 10.504 bzw. 10.650 fortsetzen, im Extrem auch 10.780. In diesen Widerstandsbereichen wird es sinnvoll sein, Short-Einstiege zu suchen. Mehr dazu in den Updates nächste Woche.

DAX (daily):

dax280815

Dow Jones: Analyse des großen Bildes. Dip oder neuer Bear Market?!

18.31 Uhr

Das 38er Retracement wirkt auch beim Dow Jones Index – zusammen mit dem Low vom Februar 2014 – und wurde fürs Erste gekauft.

Dow Jones Industrials (weekly):

dow_weekly_260815

Schauen wir auf den RSI. Eigentlich ein klares Kauflevel, sobald es eine Stabilisierungskerze gibt und diese in der Folgewoche überschritten wird (Bestätigung).

Ganz nach dem Motto „buy the dip“!

dow_weekly_260815rsi1

Was wir aber noch nicht abschließend beurteilen können: Vielleicht ist das hier kein Dip mehr, sondern der Beginn eines Bärenmarkets (rote Markierung) wie Januar 2008.

Wenn das der Fall sein sollte, sind weitere RSI-Oversold-Levels auch nur Rebounds und keinen Kauf mehr wert (siehe „1“ und „2“ im RSI-Chart).

dow_weekly_260815rsi2

In diesem Sinne: Beware of the Bear!

Der Kampf an der SMA 200 geht weiter – beim DAX und in den USA!

8.16 Uhr

Der DAX lief gestern nach der Gap-Eröffnung fast bis zum Freitagstief, scheiterte letztendlich an der runden 11.000er Marke. Folglich wurde nur eine ziemlich schwache Kerze im Tageschart hinterlassen. Der Close lag bei 10.890 (-1,5%). Die EMA 200 wurde immerhin verteidigt, die SMA 200 liegt ca. 200 Punkte tiefer bei 10.610 Punkten.

Die 11.000er Marke gilt ab sofort als Long-Trigger, die 10.800er weiterhin als Stop für Long-Positionen.

DAX (daily):

DAX060615

Auch in den USA setzt sich den Kampf an der Durchschnittslinie fort: Dow Jones, Nasdaq 100 und auch der S&P 500 befinden sich knapp oberhalb bzw. direkt auf ihrer SMA 200. Der Transportsektor hat diese bereits vor Wochen nach unten gebrochen.

US-Indizes (daily):

usa060615

Good Trading!

Dow und S&P 500 laufen voraus – kommt jetzt der Breakout?

23.05 Uhr

Der heutige Tag fiel an den US-Aktienmärkten quer durch die Bank bullish aus: Sowohl der Dow als auch der S&P 500 schlossen oberhalb des Trendwiderstands. In den nächsten Tagen müssen die Bullen zeigen, dass sie auch die Highs vom Dezember 2014 hinter sich lassen können. Wann, wenn nicht jetzt?

US-Indizes (daily):

usa_050215Bei den Dow-Werten sticht heute Visa heraus – hier wurde ein neues Allzeithoch generiert.

Mit einem Gewinn von über 7% belegte Freeport McMoRan den ersten Platz im S&P 100. Nach dem brachialen Absturz der letzten Monate ist das aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Erst wenn der Downtrend gebrochen werden kann, eröffnet sich hier schönes Kurspotenzial 😉

Good night!

US-Aktienmarkt: Update 20/05/2014

11.11 Uhr

Der S&P 500 hat am Dienstag vor einer Woche ein neues Intraday-High bei 1.902 Punkten erzielen, dieses aber nicht halten können. Jetzt stehen wir erneut vor der Frage: Ist das ein wichtiges Top? Sind die Bullen gescheitert? Schauen wir dazu auf den aktuellen Chart. Zwischen 1.900 und 1.820 ist der Index aus meiner Sicht in neutralem Terrain, wobei der übergeordnete Trend nach wie vor nach oben zeigt.

spx200514Hier die aktuelle Zusammenfassung der Marktsituation:

+ S&P 500 charttechnisch weiter im Uptrend
+ Transportindex gestern mit neuem Allzeithoch!
+ Marktbreite (AD Line) bestätigt weiterhin Uptrend
+ 79% aller Aktien im S&P 500 notieren oberhalb der 200-Tage-Linie
+ neue 52-Wochenhochs übertreffen neue Tiefs weiterhin signifikant (seit Herbst 2013 allerdings rückläufig)

+- Sentiment gemischt: Börsenbriefschreiber weiterhin optimistisch, Privatinvestoren unentschieden, OEX Put Call Ratio auf Normalniveau

– zyklische Aktien seit Anfang März mit klarer relativer Schwäche, jetzt mit ersten Stabilisierungsanzeichen
– Russell 2000 zieht seit Wochen nicht mit, auch hier aber zuletzt Stabilisierungstendenzen
– S&P 500 Allzeithoch vom 4.4.14 bzw. 13.5.14 muss geknackt werden

Fazit: Weiter im Bullenmodus, aber Probleme am 1900er Widerstand. Wichtiger Support bei 1.812 darf nicht verletzt werden / bei Unterschreiten größere Korrektur zu erwarten.

Marktstrukturindikatoren für S&P 500:

usa_200514

Sentimentindikatoren:

senitment200514Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Nichts Neues von der FED!

 

 

 

19:16 Uhr

Das FED-Meeting ist vorbei und wirklich Neues gibt es nicht zu berichten. Die Marktreaktion: Gold und Euro leicht schwächer, Aktien mehr oder weniger unverändert. Hier das aktuelle Bild..

Ein interessanter Bericht siehe hier.

fed_301013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Nichts Neues von der FED!

 

 

 

19:16 Uhr

Das FED-Meeting ist vorbei und wirklich Neues gibt es nicht zu berichten. Die Marktreaktion: Gold und Euro leicht schwächer, Aktien mehr oder weniger unverändert. Hier das aktuelle Bild..

Ein interessanter Bericht siehe hier.

fed_301013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: 8.465 = Long-Trigger

 

 

 

07:44 Uhr

Der FDAX legte gestern nach der Ausbildung des Upgaps weiter zu und erreichte das erste der beiden Ziele auf der Oberseite. Heute steht ganz klar das letzte Hoch im Tageschart im Fokus: Wird die 8.465er Marke geknackt (und nur dann), sollte der Kurs zügig nach oben in Richtung des Mai-Hochs bei 8.570 ziehen.

PS Apple ist gestern massiv nach oben gezogen und hat damit den Ausbruch nach oben geschafft!

FDAX (60min):

fdax140813h

FDAX (daily):

fdax140813d

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: 8.465 = Long-Trigger

 

 

 

07:44 Uhr

Der FDAX legte gestern nach der Ausbildung des Upgaps weiter zu und erreichte das erste der beiden Ziele auf der Oberseite. Heute steht ganz klar das letzte Hoch im Tageschart im Fokus: Wird die 8.465er Marke geknackt (und nur dann), sollte der Kurs zügig nach oben in Richtung des Mai-Hochs bei 8.570 ziehen.

PS Apple ist gestern massiv nach oben gezogen und hat damit den Ausbruch nach oben geschafft!

FDAX (60min):

fdax140813h

FDAX (daily):

fdax140813d

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Upgap!

 

 

 

08:06 Uhr

Der FDAX startet heute mit einem Upgap nach oben und notiert bereits über der 8.400er Marke – also ca. 40 Punkte oberhalb des gestrigen Schlusskurses. Ziele auf der Oberseite liegen bei 8.440 und 8.460. Mal sehen, ob die Kurslücke – wie so oft – geschlossen wird..

FDAX (5min):

fdax130813

FDAX (60min):

fdax130813h

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Upgap!

 

 

 

08:06 Uhr

Der FDAX startet heute mit einem Upgap nach oben und notiert bereits über der 8.400er Marke – also ca. 40 Punkte oberhalb des gestrigen Schlusskurses. Ziele auf der Oberseite liegen bei 8.440 und 8.460. Mal sehen, ob die Kurslücke – wie so oft – geschlossen wird..

FDAX (5min):

fdax130813

FDAX (60min):

fdax130813h

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Chartupdate 12/8/2013

 

 

 

07:37 Uhr

Der FDAX befindet sich nach dem Abpraller am 61er Fibo im Stundenchart an einer klaren Widerstandszone – hier entscheidet sich das weitere Kursgeschehen (Kommentar dazu folgt intraday).

FDAX (60min):

fdax110813

Dow Jones Transport- vs. Industrieindex (daily): Weiterhin Probleme an den Allzeithochs (Dow-Indizes bereits wieder darunter)

us110813

Gold (daily): Bruch der 1.350/60er Zone sollte zu einem dynamischen Upmove führen!

gold120813

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Rückblick 06/08/2013: Turnaround Tuesday?

 

 

 

23:09 Uhr

Fassen wir zusammen die bullishe Flagge im Stundenchart des FDAX wurde nur kurz getriggert, dann aber direkt in die Gegenrichtung gehandelt, der Trade wurde damit bei 8.360 ausgestoppt und fiel um rund 90 Punkte weiter ab. Der Future notiert per Close damit genau am unteren Kanalrand. Hält dieser nicht und auch der Support 8.210/15, dann gute Nacht…

FDAX (60min):

fdax060813a

Die US-Märkte zeigen ebenfalls, dass der jüngste Ausbruch über die Mai-Hochs doch nur ein Fake war. Sowohl der Transport- als auch der Industrieindex haben heute unter ihrem jeweiligen Mai-Hoch geschlossen – Bullenpower sieht anders aus!

Dow Jones Transport- vs. Industrieindex (daily):

usa060813

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

US-Close 24/07/2013: Gibt der Transportindex den weiteren Weg vor?

 

 

 

22:26 Uhr

Dow Jones Transport- vs. Industrieindex vs. S&P 500 (daily):

djidjt240713

Die Apple-Aktie reagierte mit kräftigen Aufschlägen von 5% auf den gestern nachbörslich vorgelegten Q2-Report..

Apple (daily):

apple240713

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

FDAX: Unter 8.300/8.270 aufpassen!

 

 

 

07:50 Uhr

Der FDAX hat es gestern nicht geschafft, ein neues Periodenhoch zu generieren, auch die US-Indizes kamen nicht vom Fleck. Für heute sehe ich die 8.300/8.270er Zone als entscheidend an, geht es darunter, sehen wir einen Abverkauf von ca. 100 Punkten. Für die Bullen gilt es dagegen, die 8.380er aus dem Weg zu räumen, um weitere Kursanstiege zu ermöglichen.

FDAX (60min):

fdax2407013

Dow Jones Transport- vs. Industrieindex (daily):

us240713

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Chart der Woche: Alle 13 Jahre wieder

 

 

 

17:40 Uhr

..grüßt der Crash? Ja, jedenfalls seit Anfang der 70er 🙂

 

chart des tages_100613Quelle: KimbleChartingSolutions

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Chart der Woche: Alle 13 Jahre wieder

 

 

 

17:40 Uhr

..grüßt der Crash? Ja, jedenfalls seit Anfang der 70er 🙂

 

chart des tages_100613Quelle: KimbleChartingSolutions

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!