breakout

Was für ein Breakout: GILD verlässt 2jährigen Trendkanal nach oben!

31.8.2017 / 13.35 Uhr

Die Aktie des Biopharma-Giganten Gilead Sciences (GILD) dürfte jedem US-Aktienfan ein Begriff sein, gehörte die Aktie in den letzten Jahren schließlich zu den stärksten Trendaktien überhaupt. Sit etwa Mitte 2015 kam die Aktie allerdings mächtig unter Druck und halbierte sich bis zum Sommer dieses Jahres.

Seit Juni 2017 war eine klassische Bodenbildung zu beobachten (großer Tageschart links):

  • zunächst noch neue Lows im Mai, gleichzeitig Erreichen des 2014er Lows
  • dann massiver Upmove und Ausbruch über das letzte Swing-Hoch (Ende des Downtrends)
  • anschließend Pullback an das alte Swing-Hoch (Bestätigung des neuen Uptrends)
  • seitdem läuft eine Serie höherer Highs und höherer Lows (gestern Breakout aus Trendkanal)

Aus Sicht des Monatscharts könnte sich nun ein schönes Aufwärtspotential bieten, solange die 63-USD-Marke nicht mehr unterschritten wird. Erstes Warnsignal wäre ein Fall unter die 72er Marke.

 

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

DAX Future 2.6.2017: Allzeithoch in greifbarer Nähe

2.6.2017 / 10.53 Uhr

Der DAX Future brach heute für mit einem Gap aus der Range aus und befindet sich damit auf dem Weg zum Allzeithoch. Dort wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Pullback geben. Das bullishe Bild bleibt intakt, solange der Support 12.700/12.710 nicht unterschritten wird.

Schönes langes Wochenende!

 

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

 

Tesla mit Multi-Year-Breakout! Blueprint für den Handel von Aktien!

10.4.2017 / 14.25 Uhr

Nach drei Jahren Seitwärtsphase hat die Tesla-Aktie in der vergangenen Woche endlich den Ausbruch nach oben geschafft. Der Close lag bei 302,54 USD. An dieser Stelle stellen sich viele Marktteilnehmer die Frage, wie es hier weiter gehen könnte.

  • Markiert der Breakout eine Art „neue Bewertungsstufe“? (teurer als Ford und GM ist Tesla ja bereits..)
    • Das Ausbruchsmuster jedenfalls erinnert an das Pattern von Anfang 2013, siehe Chart
  • Oder kommt es zu einem Fehlausbruch auf der Oberseite?
    • Wir wissen es nicht, aber solange die 230er USD Marke hält, regieren die Bullen und „the trend is your friend“

Tesla (weekly):

Ein Lehrstück der Technischen Analyse war übrigens der Ablauf des jüngsten Breakouts, den ich hier als Tageschart darstellen möchte:

Nach dem misslungenen Ausbruch im Februar 2017 folgte eine schnelle Korrektur, die am ersten Support (Hoch vom Juni 2016) stoppte. Dort wurde ein kleiner Doppelboden generiert – eine risikoarme Long-Chance für Trader nach dem Überwinden des ersten Widerstands. Anschließend entwickelte sich einer Uptrend im Tagescahrt, gefolgt von mehreren Gaps.

 

Alles in allem eine schöne Blaupause für den Handel von Aktien:

  • Man definiere die Unterstützungs/Widerstandszonen
  • Man warte, bis der Kurs diese Zone anläuft…
  • und beobachtet dort die Price Action
    • kommt es zu einem Pattern mit einem klaren Trigger, dann muss man handeln
    • Stop kann anschließend nach Markttechnik nachgezogen werden

DAX Future 12.1.2017: Fakeout-Gefahr nimmt zu!

12.1.2017 / 9.04 Uhr

Der gestrige Sprung über die obere Range-Kante wurde nicht gehalten, heute früh geht es mit einem Downgap los und der DAX Future notiert wieder innerhalb der alten Range. Damit lässt sich die Lage wie folgt beschreiben:

  • Oberhalb 11.650 lautet das Kursziel 11.800
  • zwischen 11.570 und 11.650 notiert der Future im neutralen Bereich
  • bei etwa 11.570 sollten Käufer in den Markt kommen, ansonsten ist mit einem Test der unteren Range-Kante zu rechnen
  • Unter 11.520 trübt sich die Lage deutlich ein

DAX Future (30min):

fdax120117

DAX-Widerstand 11.620/11.670. Google und Amazon brechen aus!

23.50 Uhr

Der DAX legte am Dienstag um 0,3% zu und schloss bei 11.516 Punkten. Solange die Gap-Support-Zone bei 11.340 nicht unterboten wird, ist als nächstes mit einem Test des Widerstands 11.620/11.670 zu rechnen. Ein Close oberhalb dieser Zone impliziert eine Fortsetzung des Anstiegs.

DAX (daily):

dax150715d

Der US-Markt präsentierte sich heute ebenfalls fest – der S&P 500 schloss über der 2.100er Marke und steuert damit zum wiederholten Male zur oberen Begrenzung der Seitwärtszone bei 2.130/2.135. Diese gilt es zu knacken, um neues Aufwärtspotenzial freizusetzen. Ob es dieses Mal klappt?

S&P 500 (daily):

spx_150715c

Apropos US-Markt… Google und Amazon lieferten heute einen schönen Ausbruch! Während Amazon auf einem Alltime High notiert, wird es bei Google in den nächsten Tagen spannend: Kommt es zum klassischen Pullback? Wäre jedenfalls eine gute Gelegenheit für einen Long-Entry.

Google (daily):

googl_amzn_150715

 

Schlussbericht 13/09/2012: FED verkündet QE3!

23:23 Uhr

Lange haben die Börsianer auf diesen Tag gewartet, nun ist er Wirklichkeit geworden. Die US-Notenbank hat heute nicht nur angekündigt, den Leitzins bis Mitte 2015 auf de facto Nullniveau zu halten, sondern gleich ein unlimitiertes Hypothekenbond-Aufkaufprogramm in Höhe von 40 Mrd. USD monatlich dazu gepackt. Die Reaktion, die folgte, war deutlich: Aktien und allen voran Edelmetalle wie Gold stiegen deutlich an!
Intraday Performance:

 

Wie wild die Sprünge kurz vor und nach der Bekanntgabe des FED-Programms waren, zeigt sich an dem folgenden 1-Minuten-Chart…

 

S&P 500 (daily): Was für ein Breakout! Hoch vom Februar 2007 intraday getestet…

 

S&P 500 Einzelaktien: Alle Sektoren im Plus, allen voran die Banken

 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Schlussbericht 13/09/2012: FED verkündet QE3!

23:23 Uhr

Lange haben die Börsianer auf diesen Tag gewartet, nun ist er Wirklichkeit geworden. Die US-Notenbank hat heute nicht nur angekündigt, den Leitzins bis Mitte 2015 auf de facto Nullniveau zu halten, sondern gleich ein unlimitiertes Hypothekenbond-Aufkaufprogramm in Höhe von 40 Mrd. USD monatlich dazu gepackt. Die Reaktion, die folgte, war deutlich: Aktien und allen voran Edelmetalle wie Gold stiegen deutlich an!
Intraday Performance:

 

Wie wild die Sprünge kurz vor und nach der Bekanntgabe des FED-Programms waren, zeigt sich an dem folgenden 1-Minuten-Chart…

 

S&P 500 (daily): Was für ein Breakout! Hoch vom Februar 2007 intraday getestet…

 

S&P 500 Einzelaktien: Alle Sektoren im Plus, allen voran die Banken

 

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!