goldbugs

Goldminen im Mini-Crash: Erste Unterstützung erreicht, aber…

5.10.2016 / 8.57 Uhr

Am 25. August wurde an dieser Stelle ein Update versprochen, sobald sich etwas im Goldminensektor tun würde (siehe hier). Der gestrige Panik-Selloff aufgrund des Goldeinbruchs ist der perfekte Grund, sich die Situation näher anzusehen.

Der Goldminensektor gab gestern 10,1 Prozent nach und schloss bei 203,58 Punkten und notiert damit auf der 200-Tage-Linie. Vom Hoch bei 288 Punkten eine knackige Korrektur. Wie im o.g. Beitrag beschrieben, wurde damit die erste Supportzone erreicht. Kommt es hier zu einer Stabilisierung, wäre dies positiv zu werten.

Ein Spike bis in den Bereich 190 bzw. 170 ist aber gerade bei den hochvolatilen Minenaktien alles andere als unwahrscheinlich. Von dort aus sollten sich dann interessante Chancen für Käufer ergeben. Updates folgen.

Goldminensektor (weekly):

hui051016

Werfen wir nun einen Blick auf einige ausgewählte Einzelwerte wie Barrick Gold, Silver Wheaton und Newmont Mining. Wie man sieht, hat der gestrige Einbruch deutliche Spuren hinterlassen.

huiaktien_051016

Goldminen: Widerstand wie Butter durchbrochen. Überhitzungsphase beginnt!

3.5.2016 / 7.51 Uhr

In der letzten Analyse des Goldminensektors hieß es an dieser Stelle: „Unschwer zu erkennen, dass im Bereich 200/210 Punkten eine beinharte Widerstandszone wartet. Hier könnte – muss es aber nicht – zu einem größeren Rücksetzer kommen, bevor neue Hochs bei 250 bzw. 280 angesteuert werden.“

Wie man am nachfolgenden Chart sehen kann, wurde der Widerstand wie Butter durchbrochen (+15% Kursgewinn in der letzten Woche), die Bullen machten es also direkt. Aktuell notiert der Index bei 228 Punkten, die Oszillatoren zeigen erste Überhitzungssignale, sodass ein Aufspringen jetzt definitiv nicht mehr sinnvoll ist. Als Widerstandszone dürfte unverändert der Bereich 250/280 fungieren, dort verläuft ungefähr auch der langristige Downtrend.

Updates folgen!

NYSE Arca Goldbugs Index (weekly):

hui_030516

 

 

Goldpreis vor 100-Dollar-Rutsch? Goldminen bereits unter 2008er Low!

14.31 Uhr

Der Goldpreis zählte in den letzten Wochen und Monaten nicht gerade zu den interessantesten Märkten. Mit dem jüngsten Einbruch auf 1.156 Dollar steuert das Edelmetall nun zum wiederholten Mal einen wichtigen Support an. Geht es unter die 1.140/1.130er Marke, dürfte ein schneller 100-Dollar-Rutsch folgen.

Gold (daily):

gold_080715

Die Goldminen fallen schon seit mehreren Wochen und notieren aktuell unter dem 2008er Tief. Der Abwärtstrend ist damit weiterhin intakt. Jetzt kommt es auf eine zügige Stabilisierung an. Kommt sie an dieser – schon ausgebombten – Stelle nicht, sieht es schlecht aus für die Goldbugs.

Arce Goldbugs Index (weekly):

goldminen_080715

Goldminen mit Chance auf nächsten Upmove!?

9.40 Uhr

Der Goldminensektor bildete nach einem langen Bärenmarkt im November/Dezember 2014 einen Doppelboden aus und startete von dort aus einen fulminanten Aufwärtsimpuls. In den letzten Wochen musste der Index aber wieder deutlich Federn lassen und pralle von den Durchschnittslinien ab. Wie geht es weiter?

Interessant ist aktuell die Tatsache, dass die Hälfte der Aufwärtsbewegung korrigiert wurde, zudem gab es gestern eine positive Reaktion im Bereich des Novemberhochs, das als Support fungiert.

Alles in allem also eine gute Ausgangslage für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in den nächsten Tagen und Wochen.

Arca Goldbugs Index (daily):
goldminen_190215Passend dazu hat der Goldpreis auf dem 61,8er Fibo-Retracement eine Hammerkerze ausgebildet. Jetzt gilt es, möglichst schnell wieder über die 1.240/50er Zone zu klettern.

Gold (daily):

gold190215

Goldminen fallen unter 2008er Tief!

9.26 Uhr

Die Entwicklung bei den Goldminenaktien ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Desaster. Wie der nachfolgende Chart des Arca Goldbugs Index beweist, wurde nun auch das Tief des Jahres 2008 unterschritten. Seit dem Hoch im September 2011 hat der Index damit sage und schreibe fast 80% an Wert verloren. Die Stimmung könnte nicht schlechter sein.

Sobald es hier zu einer Bodenbildung kommt, werden sich von diesem Niveau aus interessante Chancen für mutige Trader ergeben. Bis dahin heißt es aber: Abwarten.

Arca Goldbugs (weekly):
goldminen_061114_trade4life.deDas Edelmetall selbst hat zuletzt ein neues Verlaufstief ausgebildet und hat die Chance auf ein MACD-Long-Signal nicht genutzt. Aktuell notiert Gold auf einem wichtigen Level, das es nun zu verteidigen gilt. Hierbei handelt es sich um das 61,8er Fibo-Retracement der Rallye vom Oktober 2008 bis zum Allzeithoch, gleichzeitig verläuft dort der langfristige Aufwärtstrend. Weitere Supports liegen bei 1.090, 1.030 und 890 US-Dollar.

Gold langfristig (monthly):

gold_061114_trade4life.de

Goldige Zeiten voraus?

11.17 Uhr

Nachdem der Goldpreis zwischen März und Mitte Juni deutlich an Wert verlor, scheint sich nun ein Boden zu etablieren. Neben dem Doppeltief im Juni und Dezember 2013 kam jüngst ein Signal dazu, das diese Sichtweise verstärkt – nämlich der Re-Break einer ehemals gebrochenen Supportzone. Solch eine lag bei 1.270/80 vor. Nach dem Bruch nach unten folgte allerdings kein Verkaufsgewitter, sondern die Rückeroberung (gelbe Markierung). Dies ist ganz klar bullish zu werten, sofern der Goldpreis nicht mehr darunter fällt.

Aktuell notiert das Edelmetall bei 1.323 Dollar, das nächste Ziel liegt im Bereich 1.430. Ein Widerstand liegt auf dem Weg dorthin und zwar bei 1.360.

Gold (daily):

gold240614

Auch die Goldminen spielen endlich wieder mit und zeigen kräftiges Aufwärtspotenzial bis zunächst 300 Punkte, schließlich haben wir es hier mit einer astreinen Bodenformation im Wochenchart zu tun. Das nächste Fiboziel liegt bei 360 Punkten. Liebe Goldbugs, wenn nicht jetzt – wann dann?

Goldminen (weekly):

goldbugs240614Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Hoffnung für die Goldminen?

 

 

 

21:34 Uhr

Wieder mal ein wundervoller Chart von KimbleChartingSolutions..

Gold & Goldminen langfristig:

goldminen_15102013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Hoffnung für die Goldminen?

 

 

 

21:34 Uhr

Wieder mal ein wundervoller Chart von KimbleChartingSolutions..

Gold & Goldminen langfristig:

goldminen_15102013

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!