Lethargie vor dem EZB-Meeting

9.3.2016 / 8.05 Uhr

Der DAX schloss gestern 86 Punkte tiefer bei 9.692 Punkten. Auffällig ist, dass die letzten Tage allesamt mehr oder weniger in der Nähe des Eröffnungskurses geschlossen haben.

DAX (daily):

dax090316d

Der S&P 500 prallte planmäßig an der EMA 200 ab und schloss aufgrund einer kleinen Verkaufswelle in den letzten beiden Stunden ebenfalls im Minus.

S&P 500 (daily):

spx090316

Kommen wir nun zum Stundenchart des DAX Future, um uns die Marktstruktur etwas genauer anzusehen. Gestern wurde der genannte Support bei 9.610 exakt getestet und löste immerhin eine kleine Aufwärtsbewegung aus. Ein klassischer Pullback an die alten Hochs samt 50-Prozent-Retracement. Genau diese Key Levels gilt es täglich bei der Planung zu berücksichtigen und dann dort – genau dort – nach Einstiegen in kleineren Einheiten, z.B. im 5-Minuten-Chart zu suchen.

DAX Future (60min):

fdax090316h

Heute früh notiert der Future bei 9.705 PUnkten und damit mehr oder weniger unverändert.

Angesichts der morgigen EZB-Situzung, die einiges aufwirbeln könnte, halten sich die Marktteilnehmer insgesamt zurück, der Markt konsolidiert weiterhin die Aufwärtsbewegung vom 29. Februar bis zum 4. März.

  • Alles, was sich oberhalb 9.540 abspielt, ist als Korrektur zu werten
  • Bei 9.780/9.800 ist vorerst der Deckel drauf
  • Ein klarer Ausbruch über 9.820 eröffnet den Weg zur 9.900 und 9.940er Zone. 10.000 und 10.100 wären in den Folgetagen realistisch

Good Trading

 

Posted on: 9. März 2016, by : David Pieper