Goldminen: Widerstand wie Butter durchbrochen. Überhitzungsphase beginnt!

3.5.2016 / 7.51 Uhr

In der letzten Analyse des Goldminensektors hieß es an dieser Stelle: „Unschwer zu erkennen, dass im Bereich 200/210 Punkten eine beinharte Widerstandszone wartet. Hier könnte – muss es aber nicht – zu einem größeren Rücksetzer kommen, bevor neue Hochs bei 250 bzw. 280 angesteuert werden.“

Wie man am nachfolgenden Chart sehen kann, wurde der Widerstand wie Butter durchbrochen (+15% Kursgewinn in der letzten Woche), die Bullen machten es also direkt. Aktuell notiert der Index bei 228 Punkten, die Oszillatoren zeigen erste Überhitzungssignale, sodass ein Aufspringen jetzt definitiv nicht mehr sinnvoll ist. Als Widerstandszone dürfte unverändert der Bereich 250/280 fungieren, dort verläuft ungefähr auch der langristige Downtrend.

Updates folgen!

NYSE Arca Goldbugs Index (weekly):

hui_030516

 

 

Posted on: 3. Mai 2016, by : David Pieper