Gold: More to come!

4.12.2019 / 9.54 Uhr

Der Goldpreis befindet sich seit Anfang September 2019 in einer Korrektur. Hierbei wurde das 38er Fibonacci-Retracement am 12.11. exakt getestet und nicht mehr unterschritten. Mit dem Ausbruch über die 1.478er Marke steigt die Wahrscheinlichkeit für einen kommenden Ausbruch aus der Korrekturflagge an.

Wenn der Ausbruch über 1.557 mittelfristig gelingt, wäre ein großes Ausbruchssignal gegeben – und der Weg bis 1.800 und dann zum Allzeithoch vorprogrammiert. Hier das große Bild als Wochenchart.

Und was, wenn die Flagge nicht nach oben verlassen wird? Dann setzt sich die Korrektur fort und wir erhalten eine Top-Chance bei 1.377 USD. Dort liegt das 61er Retracement und gleichzeitig ein wichtiger Supportbereich.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Refinitiv Eikon