Gold: Big Picture

 

 

08:53 Uhr

Nach dem massiven Rutsch am Freitag geht es auch heute weiter nach unten mit dem Edelmetall, der Tiefpunkt lag bei rund 1.425 US-Dollar. Wird auch diese Zone aufgegeben, sehen wir die 1.300 schneller als wir denken. Hand aufs Herz: Ich bin mehr als überrascht, dass der massive Support bei 1.520/30 gebrochen wurde, aber so ist es nunmal.

Gold (daily):

gold150413d

Als nächstes schauen wir uns den Monats-Chart seit Beginn des Bullenmarktes an. Eingezeichnet sind zwei Trendlinien, die ich als potenzielle Kaufpunkte sehe, ebenfalls eine Flagge. Der Blick auf die Fibos zeigt, dass wir aktuell auf dem 38-Prozent-Retracement der letzten Impulsbewegung stehen.

Während Handelsblatt und Co. vom Ende des Gold-Bullenmarktes reden, sollte man nüchtern analysieren – dann stellt man fest, dass im Big Picture „nur“ eine große Korrektur läuft.

PS Ab sofort werde ich den Goldpreis wieder öfter im Blog besprechen.

Gold (monthly):

gold150413w

Dieser Beitrag spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Er stellt in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus diesem Beitrag abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!

Posted on: 15. April 2013, by : David Pieper