Der wichtigste Chart der Welt: Fehlausbruch beim S&P 500?

2.8.2019 / 8.41 Uhr

In der letzten Analyse hieß es “Beim S&P 500 bleibt es nach dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch nämlich bullish, solange der Index nicht unter 2.940 fällt (Fakeout-Gefahr!)”. Ein Blick auf den aktuellen Chart zeigt den Tanz auf der Rasierklinge:

Nach der schwachen Reaktion auf die Zinssenkung am Mittwoch kam es gestern zunächst zu einer starken Erholung, die dann aber massiv abverkauft wurde, sodass der S&P 500 bei 2.953,56 aus dem Handel ging. Das Intraday-Hoch vom 1. Mail lag bei 2.954. Kurzum: Der Index notiert exakt am alten Ausbruchslevel. Bei 2.940 liegt das Hoch vom 21. September 2018, das ebenfalls Beachtung finden sollte.

Kommt es zu einem Durchbruch nach unten und schafft es der Index nicht mehr über dieses Level, dann wäre ein Fehlausbruch zu konstatieren. Und damit eine ähnliche Folgeentwicklung wie im Herbst 2018…

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Teletrader