DAX Future Update 11.10.2017: Seitwärtskonsolidierung

9.14 Uhr

Eine Woche ist vergangen – und die Lage ist unverändert. Der DAX Future hängt in einer Seitwärtszone fest. Die Aussage der letzten Analyse gilt also weiterhin: Sollte es zu einem Break unter die 12.880 kommen, könnte eine wohlverdiente Korrektur starten. Als Ziele auf der Unterseite fungieren in diesem Fall die 12.840 und vor allem 12.670er Zone.

Gelingt dagegen ein Breakout über 12.990 auf Tagesbasis, müsste man von einer weiteren Anstiegsphase mit neuen Alltime Highs ausgehen – trotz der bereits zurückgelegten 1000 Punkte seit Ende August. Aus dem Wochenchart lässt sich ein Kursziel bis 13.800 herauslesen.

Die Fehlausbruchsgefahr ist allerdings nicht gerade niedrig, sodass ein Einstieg nach einem Pullback die bessere Lösung sein dürfte.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Posted on: 11. Oktober 2017, by : David Pieper