Gold vor goldenen Zeiten?

21.3.2018 / 23.00 Uhr

Der Goldchart in USD zeigt ein interessantes Setup: Die Supportzone im Bereich 1.300/1.305 USD wurde mehrfach verteidigt. Mit dem heutigen Upmove könnte die Korrektur beendet worden sein.

Als nächste Kursziele dienen die Widerstände bei 1.340 bzw. 1.345 USD. Dort könnte es aufgrund der kurzfristig überhitzten Lage zu einer Verschnaufpause kommen. Solange sich Pullbacks oberhalb der Unterstützungen bei  1.330 und 1.320 USD abspielen, bleibt der Trend aber weiter aufwärts gerichtet und ein Anlaufen der 1.360er und 1.375er Zone auf Sicht mehrerer Tage das wahrscheinlichste Szenario.

Erst wenn der Goldpreis unter 1.306 fällt, wäre der jüngste Ausbruch als Fake einzustufen und die Lage würde sich deutlich eintrüben.

..

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on Facebook
Posted on: 21. März 2018, by : David Pieper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.