FDAX Update 10.11.2017: Fehlausbruch leitet Korrektur ein

10.00 Uhr

So schnell kann es gehen – der DAX Future zog am Dienstagvormittag auf ein neues Hoch an (wenn auch nur marginal) bei 13.529, konnte dieses aber nicht halten und fiel schnell zurück. Am selben Nachmittag fiel noch die 13.425er Unterstützung. Am Mittwoch erfolgte dann der Pullback an den ehemaligen Support und anschließend ging es weiter abwärts. Gerstern kam Dynamik rein, als das Mittwochstief bei 13.341 gerissen wurde.

Das bisherige Korrekturtief lag bei 13.102 Punkten – im Tageschart ein klassischer Pullback. Damit wurde ein klassischer Pullback generiert. Das übergeordnete Bild bleibt bullish, solange der Kontrakt oberhalb 13.070/13.090 verbleibt. Damit es im kurzfristigen Chart wieder grünes Licht gibt, sollte aber der Widerstand bei 13.240 überwunden werden. Ziele dann: 13.310/13.340. Das alte Spiel mit dem Polaritätswechsel nimmt also wieder seinen Lauf.

Unter 12.880 regieren die Bären.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on Facebook
Posted on: 10. November 2017, by : David Pieper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.