Bitcoin – Ziel abgearbeitet, jetzt Korrektur!

10.11.2017 / 13.46 Uhr

Der Bitcoin stieg in letzter Zeit so schnell, dass man kaum hinterher kommt mit neuen Aufwärtszielen. Aber genau das macht ja einen (sehr) dynamischen Uptrend aus. Vor wenigen Wochen wurde an dieser Stelle das Ziel bei 5.750 Euro genannt. Dieses wurde vor wenigen Tagen mehr als erreicht.

Doch so wirklich weiterkommen will der Bitcoin hier nicht. Der Grund:

  • Bei 6.320/6.660 Euro liegen gleich zwei Fibonacci-Projektionszonen
  • Dazu gesellt sich zusätzlich eine negative Divergenz beim RSI
  • Der obere, steile Trendkanal fungiert ebenfalls als Widerstand

Vieles spricht also dafür, dass hier erstmal eine Korrektur folgt.

Ob es zu einem erneuten Voll-Pullback ans alte Hoch geht – also in den Bereich 4.100/3.900 – das steht in den Sternen. Dort jedenfalls wäre (wie zuletzt im September) eine gute Wiedereinstiegschance für alle, die sich trauen 😉 Wenn wir den Fibos Glauben schenken können, würde dann eine Aufwärtsbewegung bis 9.100/9.200 anstehen.

Wo das Spiel enden wird, weiß keiner. Meine persönliche Meinung: Alles zwischen Null und 1.000.000 ist möglich. Es ist und bleibt ein völlig spekulatives Spiel mit ungewissem Ausgang.

Bitcoin in Euro (daily):

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on Facebook
Posted on: 10. November 2017, by : David Pieper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.