Bitcoin Update 11.02.2018: Ende der Talfahrt?

22.21 Uhr

Der Bitcoin-Kurs hat seit dem Top im Dezember 2017 in der Spitze rund 70 Prozent verloren und damit eine ähnlich große Korrektur wie im Jahr 2013 (damals rund 80% vom Top) hingelegt, nur in einer viel kürzeren Zeit. Der nachfolgende Chart zeigt den Crash des Jahres 2013 auf der linken Skala (um 211 Monate nach vorne geschoben), die aktuelle Entwicklung auf der rechten – jeweils in USD.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Werfen wir nun einen Blick auf den Chart (links USD, rechts in Euro). Der Selloff am vergangenen Dienstag (6. Februar) lieferte bei hohem Handelsvolumen ein Low bei 5.920 USD bzw. 4.775 Euro. In beiden Währungen wurde damit die SMA 200 bzw. SMA250 erreicht. Die Erholung der letzten Tage macht Hoffnung auf DEN Boden, allerdings ist hierfür erst eine nachhaltige Rückeroberung der 9.500 USD bzw. 7.500er Euro-Marke notwendig. Je schneller sich der Kurs vom jeweiligen November-2017-Hoch entfernt (und dieses nicht mehr unterbietet), desto besser.

Sollte das eingangs genannte Tief vom letzten Dienstag unterschritten werden, wäre dagegen ein neues Low bei rund 5.000 USD bzw. 4.000 Euro (Rücklauf an die Sommer 2017-Hochs) wahrscheinlich.

Chart erstellt mit Tradesignal, www.tradesignal.com; Daten von Thomson Reuters Eikon

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on Facebook
Posted on: 11. Februar 2018, by : David Pieper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.